TGV Lyria stellt Sommerfahrplan vor

25. Juni 2021 14:17

Bern/Paris - Der Sommerfahrplan von TGV Lyria sieht ab dem 3. Juli 13 Verbindungen zwischen der Schweiz und Frankreich vor. Mit den Lockerungen der Massnahmen soll auch die Bordgastronomie wieder den Betrieb aufnehmen. Zudem lanciert TGV Lyria Sonderangebote.

Parallel zu den Lockerungen für Reisende tritt am 3. Juli der neue Sommerfahrplan von TGV Lyria in Kraft, informiert das schweizerisch-französische Gemeinschaftsunternehmen in einer Mitteilung. Ihr zufolge will TGV Lyria den Fahrplan als einen „Aufruf zu Ferien und Wiedersehen“ verstanden wissen. Neben einer Erhöhung der Frequenzen wird im Sommerfahrplan auch wieder die Strecke zwischen Genf und Marseille bedient.

Insgesamt werden täglich 13 Hin- und Rückfahrten zwischen Destinationen in der Schweiz und in Frankreich angeboten, schreibt TGV Lyria. Konkret sieht der Fahrplan täglich fünf Verbindungen von Genf nach Paris und zurück sowie eine einfache Fahrt von Paris nach Genf vor. Die Verbindung von Lausanne nach Paris wird täglich mit drei Hin- und Rückfahrten über Vallorbe abgedeckt. Viermal täglich geht es von Zürich über Basel nach Paris und zurück. Für die Strecke zwischen Genf und Marseille ist täglich eine Hin- und Rückfahrt vorgesehen.

Gleichzeitig mit Inkrafttreten des Sommerfahrplans soll auch der Betrieb der Bordgastronomie wieder aufgenommen werden, erläutert TGV Lyria in der Mitteilung weiter. Die dort und allgemein in den Zügen geltenden Hygienemassnahmen stellt TGV Lyria im Internet bereit.

Die einfache Fahrt in der Standard-Klasse werde in bestimmten Zügen künftig das ganze Jahr über 54 Franken kosten, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 15 Jahren erhalten einen Einheitstarif von 33 Franken pro einfacher Fahrt in der Standardklasse. Vom 2. bis zum 5. Juli offeriert TGV Lyria zudem Sommer-Blitzverkauf-Sondertarife ab 43 Franken. hs

Aktuelles im Firmenwiki