SUSI Partners nutzt Fonds für Erneuerbare in Polen

20. Januar 2022 12:04

Zug - SUSI Partners gründet mit dem Energiedienstleister Luneos in Polen eine Plattform für erneuerbare Energien. Mit seinem Energy Transition Fonds will der Zuger Spezialist für nachhaltige Energieinfrastruktur dazu beitragen, den 80-prozentigen Anteil von Kohlestrom in Polen zu verringern.

SUSI Partners hat über seinen Energy Transition Fund eine Plattform für erneuerbare Energien in Polen gegründet. Für eine Zusammenarbeit vor Ort konnte der Zuger Spezialist für nachhaltige Energieinfrastruktur laut einer Medienmitteilung den polnischen Energiedienstleister Luneos gewinnen. Die neu geschaffene Plattform namens Luneos Green Energy soll ein diversifiziertes Portfolio an Wind- und Photovoltaikanlagen an Land aufbauen. Das soll die Transformation des zu fast 80 Prozent von Kohle dominierten polnischen Strommarktes befördern.

Beide Unternehmen arbeiten bereits seit 2018 zusammen. Damals hat SUSI Partners' Kreditplattform damit begonnen, zahlreiche saubere Energielösungen von Luneos zu finanzieren.

SUSI Partners weist in seiner Mitteilung darauf hin, dass in Zeiten steigender CO2-Preise die Nachfrage nach vergleichsweise günstiger Wind- und Solarenergie auch in Polen steige. Darüber hinaus habe das kontinuierliche polnische Wirtschaftswachstum das Land zu einem attraktiven Markt für Investitionen in erneuerbare Energien gemacht. Die „ambitionierten“ Ziele für den Ausbau der Produktionskapazitäten für erneuerbare Energien des polnischen Klima- und Umweltministeriums wollten SUSI und Luneos mit der Gründung ihrer Plattform unterstützen. mm

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki