SUPSI und Interroll digitalisieren Prüfabteilung

23. Juni 2021 11:07

Manno/Sant'Antonio TI - Die Fachhochschule Südschweiz (SUPSI) und das Logistikunternehmen Interroll haben im Rahmen eines Innosuisse-Projekts gemeinsam ein digitales Prüfsystem für Luftkissenlager geschaffen. Dafür wurden neue Maschinen, Tests und eine Datenerfassungsplattform entwickelt.

Interroll hat im Rahmen des Innosuisse-Projekts Qu4lity seine Prüfabteilung am Hauptsitz in Sant'Antonio digitalisiert und automatisiert. Dabei hat das Departement für innovative Technologien der Fachhochschule Südschweiz (SUPSI) „an vorderster Front“ an der Entwicklung neuer Maschinen, Tests und der Datenerfassungsplattform mitgearbeitet, heisst es in einer Medienmitteilung der SUPSI. Beteiligt waren auch Industriepartner und die Hochschule Luzern.

Das Projekt habe im Global Center of Excellence für Polymere von Interroll Prüfmaschinen hervorgebracht, die die Konformität etwa von Luftkissenlagern zertifizieren. Insbesondere sei neben einem dynamischen Test, mit dem solche Artikel beweiskräftig geprüft werden können, ein neues Lagerbewertungssystem mit Künstlicher Intelligenz getestet und validiert worden. Diese Methodik erlaube es, binnen weniger Sekunden zu verstehen, ob ein Lager ein übliches Verhalten ausweist oder nicht, was dann weitere Untersuchungen nach sich ziehen würde.

Darüber hinaus hat die SUPSI mit Interroll die Plattform IDA (Intelligent Data Analysis) entwickelt. Sie sammelt und koordiniert die Daten der Testmaschinen. Ziel ist, die Tests zu beschleunigen und eventuelle Abweichungen vorherzusehen. Im Kontext von Industrie 4.0 gehöre auch die Vernetzung von Produktionsmaschinen zu den möglichen Anwendungen der Plattform, so die SUPSI. mm

Aktuelles im Firmenwiki