Stiftung Arbeitskette übernimmt IFJ-Restaurant

14. Juni 2021 13:03

Zürich/Schlieren ZH - Die Stiftung Arbeitskette schliesst Restaurant und Catering-Service Renggergut in Wollishofen. Unter dem Namen stark catering übernimmt sie das Restaurant des IFJ Instituts für Jungunternehmen im startup space in Schlieren.

Die Zürcher Stiftung Arbeitskette ist künftig auch im startup space in Schlieren tätig. Laut Medienmitteilung ist das Restaurant Renggergut am 30. Juli zum letzten Mal geöffnet. Ab 1. September ist die Stiftung Arbeitskette dann unter neuem Namen mit ihrer Catering-Küche im startup space aktiv. Als stark catering wird sie auch  das Personalrestaurant LOX des IFJ Instituts für Jungunternehmen führen und künftig die Tagungs- und Seminarteilnehmenden des Hauses verköstigen. Dabei steht stark steht für Stiftung Arbeitskette.

Das Restaurant Renggergut, in dem die Stiftung Arbeitskette über 20 Jahre tätig war, wird im August aufgelöst. Laut Medienmitteilung war die Küche dort zu klein geworden und man war an Kapazitätsgrenzen für das Catering und beim  Arbeitsplatzangebot gestossen. Im Renggergut lernen und arbeiten derzeit rund 60 Personen mit einem eingeschränkten Leistungsvermögen. Das Haus wird einer neuen Nutzung zugeführt. Der neue Betriebsleiter von stark catering ist laut der Mitteilung Uwe Schmidt Der bisherige Betriebsleiter des Renggergut, Martin Scherrer, geht in Pension.

Nach der Eröffnung der neuen Betriebsstätte ist für den 25. September ein Tag der Offenen Tür im startup space geplant.

Die Stiftung Arbeitskette wurde 1977 gegründet. In den insgesamt sechs Gastronomiebetrieben bietet die Stiftung nach Angaben auf ihrer Internetseite über 60 Jugendlichen mit einem Handicap eine Ausbildung in der Gastronomie und im Detailhandel. Zudem werde über 100 Erwachsenen mit einem gesundheitlich bedingt eingeschränkten Leistungsvermögen oder mit einem Flüchtlingshintergrund ein Arbeitsplatz geboten. gba 

Mehr zu IFJ Institut für Jungunternehmen

Aktuelles im Firmenwiki