Stellenmarkt erreicht neuen Rekordwert

12. April 2022 13:40

Zürich - Das Angebot an Stellen lag im ersten Quartal 2022 um 47 Prozent über dem Vorjahreswert. Damit wurde zum zweiten Mal in Folge ein Rekordwert geschrieben. Besonders gefragt sind digitale Kompetenzen. Dies zeigt der aktuelle Swiss Job Market Index von Adecco Group und Universität Zürich.

Dem aktuellen Swiss Job Market Index zufolge lag die Zahl der Stellenausschreibungen im ersten Quartal 2022 schweizweit um 47 Prozent über dem Vorjahreswert. Er wird vierteljährlich von der Adecco Group und dem Stellenmarkt-Monitor Schweiz am Soziologischen Institut der Universität Zürich erhoben. Damit habe der Index zum zweiten Mal in Folge einen Rekordwert geschrieben, schreiben die Analysten des Index in einer entsprechenden Mitteilung.

„Die steigende Nachfrage nach Fachkräften kann mit dem Post-Corona Wirtschaftsboom erklärt werden“, wird Marcel Keller, Country Head Adecco Schweiz, in der Mitteilung zitiert. „Auch in naher Zukunft erwarten viele Unternehmen eine weitere Zunahme der Nachfrage und sind deshalb dabei, ihre Produktions- und Leistungserbringungskapazitäten auszubauen.“

Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung wird im aktuellen Job Market Index ein Spezialfokus auf in Stelleninseraten gefragte digitale Kompetenzen gelegt. Eine Analyse über die letzten sieben Jahre hinweg zeige, dass in knapp der Hälfte der Inserate mindestens eine digitale Kompetenz verlangt werden, heisst es in der Mitteilung. Am stärksten werden Grundkenntnisse im Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien erwartet. Die starke Nachfrage liesse sich „durch den stetigen Technologiewandel erklären, der den gesamten Arbeitsmarkt erfasst“, erläutert Yanik Kipfer vom Stellenmarkt-Monitor Schweiz in der Mitteilung. hs

Mehr zu Beschäftigung

Aktuelles im Firmenwiki