Startfeld fusioniert mit Switzerland Innovation Park Ost

21. Juni 2022 12:23

St.Gallen - Startfeld ist per sofort ein Teil des Switzerland Innovation Park Ost (SIP Ost). Die Gremien haben der Fusion zugestimmt. Beide sind im Westen von St.Gallen auf dem Campus Lerchenfeld angesiedelt, Startfeld seit 2016 und SIP Ost seit 2021.

Das Start-up-Netzwerk Startfeld auf dem Campus Lerchenfeld in St.Gallen und der Switzerland Innovation Park Ost (SIP Ost) fusionieren. Die ausserordentliche Generalversammlung der SIP Ost AG sowie die Mitgliederversammlungen der Vereine Startfeld und Startfeld Innovationszentrum stimmten laut Medienmitteilung der Fusion am 15. Juni zu.

Der Switzerland Innovation Park Ost wurde bei seiner Gründung 2021 im Westen der Stadt St.Gallen auf dem Campus Lerchenfeld angesiedelt. Dort arbeitet Startfeld seit 2016 und belegt inzwischen über 6500 Quadratmeter Fläche. Laut der Medienmitteilung haben dort rund 30 Start-ups ihre Büros, Werkstätten und Labors. Seit der Gründung von Startfeld im Jahr 2010 seien über 900 Arbeitsplätze geschaffen und Investitionen von über 100 Millionen Franken ausgelöst worden. Beide Organisationen sind nun im gleichen Gebäude untergebracht.

Die Angestellten von Startfeld werden vom Innovationspark in gleicher Funktion übernommen. Die Strategie des Innovationsparks sieht laut der Mitteilung den Aufbau der zwei fachlichen Schwerpunkte „Gesundheit und Leistungsfähigkeit“ und „Sensorik“ vor. Das ist ein Kernthema der starken regionalen Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM-Industrie).

Roland Ledergerber, Präsident des Verwaltungsrates Switzerland Innovation Park Ost, betont die „grossartige Aufbauarbeit“ der Verantwortlichen von Startfeld in den vergangenen Jahren. „Viele Firmen sind entstanden, viele Arbeitsplätze wurden geschaffen und viel unternehmerisches Risikokapital wurde mobilisiert. Darauf können wir aufbauen“, wird Ledergerber zitiert. gba 

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki