SIX emittiert erste digitale Anleihe

19. November 2021 12:31

Zürich - Die Schweizer Börse SIX hat am Donnerstag die weltweit erste Anleihe mit einem rein digitalen Teil an einer voll regulierten Börse emittiert. Sie war mehrfach überzeichnet. Die SIX spricht von einer historischen Transaktion und dem Anfang eines neuen Zeitalters.

SIX hat am Donnerstag über ihre Holdinggesellschaft SIX Group AG die weltweit erste digitale Anleihe in einem vollständig regulierten Umfeld platziert. Dabei handelt es sich um eine unbesicherte digitale Franken-Anleihe mit einem Volumen von insgesamt 150 Millionen Franken und einer Fälligkeit im Jahr 2026. Die Anleihe war den Angaben zufolge mehrfach überzeichnet. Credit Suisse, UBS Investment Bank und Zürcher Kantonalbank agierten als Joint Lead Managers.

Die Anleihe besteht aus zwei Teilen: Der digitale Teil wird an der SDX Trading AG kotiert und gehandelt. Zentral verwahrt wird er bei der SIX Digital Exchange AG. Ihr Anteil am Gesamtemissionsvolumen beträgt 100 Millionen Franken. Teil B der Anleihe wird an der SIX Swiss Exchange AG kotiert und gehandelt werden. Zentral verwahrt wird er bei der SIX SIS AG. Der Kupon und Rendite betragen 0,125 Prozent pro Jahr.

SIX-CFO Daniel Schmucki bezeichnet diese Emission als „innovative und historische Transaktion“. Sie sei durch die wichtigsten Schweizer Marktteilnehmer gestützt worden. „Die erste Emission einer tokenisierten Anleihe auf SIX Digital Exchange sowie deren Kotierung und Platzierung im Markt beweist, dass die zukunftsweisende Distributed Ledger Technologie auch im hochregulierten Kapitalmarkt sehr gut funktioniert“, wird Thomas Zeeb, Global Head Exchanges bei SIX, zitiert. „Diese Transaktion markiert den Anfang eines neuen Zeitalters.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki