sitEX steigert Halbjahresgewinn

29. September 2021 12:31

Lachen SZ - sitEx Properties Holding AG hat ihren Gewinn im ersten Halbjahr 2021 auf knapp 13 Millionen Franken gesteigert. Damit hat die Immobilienfirma ihr für 2021 insgesamt gestecktes Ziel bereits erreicht. Rund 90 Prozent des Gewinns wurden in den USA erwirtschaftet.

Dem Halbjahresbericht der sitEX Properties Holding AG zufolge hat die Schwyzer Immobiliengesellschaft im ersten Halbjahr 2021 einen Reingewinn in Höhe von 12,973 Millionen Franken realisiert. Im Vorjahreszeitraum waren 10,454 Millionen Franken verbucht worden. Rund 90 Prozent des Gewinns im Berichtssemester wurden mit Liegenschaften in den USA erwirtschaftet. Die übrigen rund 10 Prozent trugen Liegenschaften in der Schweiz bei.

„Wir blicken auf neun erfolgreiche Monate  und sind froh, dass wir bereits zum heutigen Zeitpunkt unsere im Januar gesteckten Liquiditäts- und Rentabilitätsziele für das Geschäftsjahr 2021 erreicht haben“, wird Beat Kähli in einer Mitteilung von sitEX zum Halbjahresbericht zitiert. Aufgrund weiterhin bestehender Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie wolle die Immobiliengesellschaft  „behutsam unsere Projekte vorantreiben und stets Gewinne realisieren, wenn sich Opportunitäten ergeben“, so der CEO von sitEX.

Im Berichtssemester hat sitEx den Verkauf seines Mehrheitsanteils an der amerikanischen AVEX Homes an Stanley Martin Homes eingeleitet. Der Verkauf an die amerikanische Tochter des japanischen Konzerns Daiwa House soll sitEX rund 35 Millionen Dollar Gewinn einspielen. Im Rahmen der Übernahme haben sitEX und Stanley Martin Homes zudem eine strategische Partnerschaft vereinbart.

Im Halbjahresbericht gibt sitEX darüber hinaus einen Überblick über eine Reihe der laufenden Projekte der Immobiliengesellschaft. Im grössten Projekt mit Umfang von rund 3,5 Milliarden Dollar wird eine ganze Stadt in Volusia County in Florida realisiert. Mit den Bauarbeiten soll in den nächsten sechs Monaten begonnen werden. hs

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki