Sika eröffnet Technologiezentrum in Indien

14. Dezember 2021 10:01

Baar ZG - Die Sika AG hat ein Technologiezentrum und Produktionswerk im westindischen Pune in Betrieb genommen. Mit dem neuen Standort will das in der Spezialitätenchemie tätige Unternehmen seine Position im Bau- und Industriegeschäft in Indien stärken.

Die Sika AG mit Hauptsitz in Baar hat eine neue Betriebsstätte in Indien eröffnet. In der Industriestadt Pune im Bundesstaat Maharashtra entwickelt und produziert der Spezialitätenchemie-Hersteller in einem neuen Technologiezentrum und einem Produktionswerk Kleb- und Dichtstoffe für den indischen Markt, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die 8-Millionen-Stadt Pune ist ein führendes Industriezentrum insbesondere durch angesiedelte Automobilhersteller und Zulieferer. Der neue Sika-Standort mit Laboren für Entwicklung und einem Werk zur Produktion liegt verkehrstechnisch günstig, um Kunden schnell beliefern zu können, heisst es weiter in der Medienmitteilung.

„Der Ausbau unserer eigenen Fertigung sowie unserer Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen vor Ort fördert die Entwicklung unseres lokalen Know-hows und bringt unseren Kunden enorme Vorteile. Kundenspezifische Lösungen können innerhalb kürzester Zeit entwickelt, produziert und ausgeliefert werden. So legen wir die Basis für Sikas langfristiges Wachstum und weitere Entwicklung in diesem wichtigen Markt“, wird Morten Muschak, Corporate Target Market Manager Industry bei Sika, in der Medienmitteilung zitiert.

Die Sika AG wolle von dem Wirtschaftswachstum, der zunehmenden Verstädterung und einer günstigen Investitionspolitik in Indien profitieren. Das Land beherberge momentan den fünftgrössten Automobilmarkt der Welt. Prognosen zufolge werde die Bauindustrie bis 2030 um durchschnittlich 6,5 Prozent pro Jahr zulegen. Die Fahrzeugindustrie soll um voraussichtlich mehr als 10 Prozent pro Jahr wachsen, heisst es weiter in der Medienmitteilung. ko

Aktuelles im Firmenwiki