Schweiz triumphiert bei EuroSkills Gdańsk 2023

11. September 2023 14:42

Bern/Danzig - Bei der Europameisterschaft der Berufe, den EuroSkills Gdańsk 2023, hat die Schweiz unter 32 teilnehmenden Nationen mit Abstand die meisten Titel geholt. Das SwissSkills-Nationalteam bekam zwölf Goldmedaillen und drei silberne Auszeichnungen.

Die EuroSkills Gdańsk 2023 sind für die Schweiz die erfolgreichsten Berufs-Europameisterschaften in der Geschichte des Wettbewerbs. Das SwissSkills-Nationalteam hat laut einer Medienmitteilung zwölf Goldmedaillen und drei silberne Auszeichnungen gewonnen.

Kein anderes Land erkämpfte annähernd so viele Europameistertitel. In der Nationenwertung landete Österreich mit sieben Europameistertiteln auf Platz 2 und Frankreich mit fünf auf Platz 3. Von den Schweizer Teilnehmenden haben es 94 Prozent auf das Siegerpodest geschafft.

Damit wurde das schon sehr gute Resultat bei den EuroSkills vor zwei Jahren im österreichischen Graz nochmals übertroffen. „Dieses Resultat des ganzen SwissSkills National Teams übertrifft unsere Erwartungen massiv", wird der technische Delegierte von SwissSkills, Martin Erlacher, zitiert. „Mit so vielen (Gold-)Medaillen haben wir nicht einmal in unseren kühnsten Träumen gerechnet.“

Zum Erfolgsrezept sagt Erlacher: „Mit den Wettkämpfenden, den Expertinnen und Experten, unseren Teamleadern und der ganzen Delegation haben wir es geschafft, eine Familie zu gründen und zusammenzuwachsen. Alle waren für alle da und die überragenden Ergebnisse sind das Resultat davon.“

Zu den EuroSkills in Danzig waren insgesamt über 600 junge Fachkräfte unter 25 Jahren aus 32 Ländern eingeladen. Sie nahmen an 43 Wettbewerben teil. SwissSkills wurde 1953 in Bern gegründet und ist heute eine Stiftung. Sie fördert Berufsmeisterschaften in der Schweiz und ermöglicht jungen Berufsleuten die Teilnahme an den internationalen Berufsmeisterschaften EuroSkills und WorldSkills.

Zu den Siegerinnen und Sieger aus der Schweiz gehören Ariane Aeschlimann (Fleischfachfrau aus Münchenbuchsee BE), Iwan Arnold (Gipser-Trockenbauer aus Haldi UR), Giorgio Besomi (Boden-Parkettleger aus Bellinzona TI), Ralf Boltshauser (Fehraltorf ZH) sowie Raymond Tea (Gundetswil ZH) gemeinsam im Skill Entrepreneurship, Antoine Cottens (Baumaschinenmechaniker aus Rances VD), Sven Fellmann (Elektroinstallateur aus Triengen LU), Nicola Krause (Maurer aus Schüpfheim LU), Celine Maier (Köchin aus Meinisberg BE), Michael Schmucki (Elektroinstallateur aus Uerikon ZH), Marlena Senne (Steinmetzin aus Affoltern am Albis ZH), Carmen Többen (Hotel Kommunikationsfachfrau aus Oberhofen BE) und William Zahler (Spengler aus Lenk BE).

Giorgio Besomi wird zudem mit dem Preis Best of Nation für die höchste Punktzahl ausgezeichnet. ce/gba 

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki