Schweiz koordiniert ihre Gasspeicherung international

30. März 2022 15:00

Bern - Die Schweiz hat mit sechs europäischen Länder eine politische Erklärung über die Koordination bei der Erdgasspeicherung unterzeichnet. Ziel ist eine sichere Gasversorgung und das reibungslose Funktionieren des europäischen Energiemarktes.

Die Schweiz koordiniert ihre Erdgasspeicherung international. Gemeinsam mit sechs weiteren europäischen Ländern wurde am 30. März laut Medienmitteilung eine politische Erklärung unterzeichnet, um die Koordination bei der Erdgasspeicherung länderübergreifend zu verstärken. 

Damit wollen die sogenannten Penta-Länder zu einer sicheren Gasversorgung im Winter und zum reibungslosen Funktionieren des europäischen Energiemarktes beitragen. Das Penta Energieforum gibt es seit 2005. Es bestand zunächst aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden. Seit 2011 sind Österreich und die Schweiz dabei.

In der Europäischen Union tritt ab diesem Jahr eine Verpflichtung zur Gasspeicherung in Kraft, heisst es in der Mitteilung des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK). Die sieben Penta-Länder wollen dazu ihre Aktivitäten in einem regionalen Kontext koordinieren. Speicheranlagen sollen grenzüberschreitend genutzt werden können. Dies sei insbesondere für die Schweiz von Bedeutung, die selbst über keine grossen Speicherkapazitäten verfüge, heisst es dazu.

Die teilnehmenden Länder wollen überdies auch Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Ausbau der erneuerbaren Energien auf nationaler, regionaler und auch auf EU-Ebene intensivieren.

Die internationale Deklaration wurde für die Schweiz durch Benoît Revaz, Direktor des Bundesamts für Energie, in Vertretung von Bundesrätin Simonetta Sommaruga unterzeichnet. Rechtlich verbindliche Verpflichtungen für die Schweiz entstehen daraus nicht. Die Unterzeichnung unterstreicht aber die Absicht der Schweiz, ihren Beitrag zur Stärkung der Gasversorgungssicherheit in ganz Europa zu leisten. gba 

Mehr zu Internationale Beziehungen

Aktuelles im Firmenwiki