Scewo baut Vertriebsnetz in Deutschland auf

14. März 2022 10:56

Winterthur - Das Start-up Scewo hat frisches Kapital von Investoren in Höhe von 3 Millionen Franken eingeworben. Damit will der Hersteller von treppensteigenden Elektrorollstühlen ein Vertriebsnetz in Deutschland aufbauen.

Das Start-up Scewo hat 3 Millionen Franken von Investoren erhalten, wie es in einem Artikel von startupticker.ch heisst. Damit will der Winterthurer Hersteller von treppensteigenden Elektrorollstühlen ein Vertriebsnetz in Deutschland aufbauen. Eine Tochterfirma in Deutschland wurde bereits gegründet. Erste Partner sind unter Vertrag.

Sie sollen die Kunden beraten und bei der Finanzierungsbeantragung bei den Krankenkassen unterstützen. Ausserdem sollen sie den Rollstuhl-Service übernehmen. Des Weiteren prüft die Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) derzeit die nächsten Expansionsschritte in weiteren europäischen Ländern.

Der treppensteigende Rollstuhl BRO befindet sich mit einigen Neuerungen in der zweiten Serienproduktion. Mit dem Vorgängermodell waren die Gründer von Scewo im vergangenen Jahr bei der Fernsehsendung Höhle der Löwen Deutschland aufgetreten, um ihre Geschäftsidee zu präsentieren und Geldgeber zu finden.

In der Sendung selbst war keine Übereinkunft zustandegekommen. Im Nachgang das Start-up aber in einer Series-A- Finanzierungsrunde mehr als 8,5 Millionen Franken von den Investoren Verve Ventures, Wingman Ventures, Zürcher Kantonalbank, Medtech-Unternehmer Willi Miesch und Boundary Holding erhalten. ko

Mehr zu Medtech

Aktuelles im Firmenwiki