RVBW elektrifiziert die gesamte Flotte

03. Mai 2022 14:44

Wettingen AG - Die Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW) setzen ihre E-Bus-Strategie um. Mitte 2023 werden weitere zehn eCitaro-Busse geliefert. Im Verwaltungsrat gab es einen Wechsel von Lorenz Höchli zu Erik Christian Aslaksen.

Die Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW) elektrifizieren ihre gesamte Fahrzeugflotte in mehreren Schritten. An der Generalversammlung gab RVBW-Direktor Stefan Kalt einen Bericht über die Umsetzung der E-Bus Strategie. Laut Medienmitteilung wird auf der 2019 als Versuchsstrecke gewählten Linie 8 von Wettingen nach Neuenhof ein Nachfolgemodell der neusten Generation des getesteten Scania-Busses in den nächsten Wochen zum Einsatz kommen. Für die Linien 3, 10 und 12 sind zehn eCitaro-Busse und zehn Ladepunkte im Busdepot bestellt worden. Sie werden Mitte 2023 geliefert. Als nächstes werden die Linie 1 Würenlos bis Gebenstorf und die Linie 2 von Spreitenbach nach Untersiggenthal elektrifiziert. Dafür soll im August 2022 eine Ausschreibung publiziert werden. Die Busse sollen 2024 geliefert werden.

An der Generalversammlung am 27. April gab es einen Führungswechsel im Verwaltungsrat. Lorenz Höchli, seit Beginn der Aktiengesellschaft im Jahre 2000 Mitglied des Verwaltungsrates und seit 2015 Verwaltungsratspräsident, stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Zum Nachfolger gewählt wurde Erik Christian Aslaksen, seit April 2012 Mitglied im Verwaltungsrat. Weiter wurden zwei neue Verwaltungsräte gewählt: Caroline Conrad, Rechtsanwältin aus Baden, sowie Markus Maibach, Gemeinderat und Verkehrsexperte aus Wettingen.

Vorgelegt wurde zudem die Jahresrechnung 2021. Danach beförderten die RVBW im Jahr 2021 rund 11,2 Millionen Passagiere, ein Plus von 2,8 Prozent gegenüber 2020. Wegen der Corona-Pandemie wurde das Niveau von 2019 mit 14 Millionen Fahrgästen noch nicht wieder erreicht. Aufgrund der Einschränkungen haben die RVBW 2021 mit einem negativen Betriebsergebnis abgeschlossen. Die Vertreter der Aktionärsgemeinden genehmigten den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2021 einstimmig. gba 

Mehr zu Mobilität

Aktuelles im Firmenwiki