René Fischer ist neuer CEO von Contovista

01. Oktober 2021 13:28

Schlieren ZH - René Fischer übernimmt als CEO die operative Führung des Schlieremer Fintech-Unternehmens Contovista. Er tritt per sofort die Nachfolge von Dominik Wurzer an, der seit 2017 an der Spitze der auf Software-Lösungen für Banken spezialisierten Firma stand.

Die auf Software-Lösungen für Banken spezialisierte Schlieremer Firma Contovista meldet einen Wechsel in der Geschäftsführung mit sofortiger Wirkung. Laut Medienmitteilung übernimmt René Fischer als CEO die operative Führung. Er wird damit Nachfolger von Dominik Wurzer, der seit 2017 an der Spitze des Unternehmens stand. Wurzer habe in den letzten zwei Jahren als CEO die führende Marktposition im Data Driven Banking ausgebaut, heisst es in der Medienmitteilung.

Fischer war zuvor CEO bei der Accarda AG. Er bringt laut der Firmenmitteilung umfassende Erfahrung im B2B-Projektgeschäft mit. Fischer habe verschiedene Senior Management-Positionen inne gehabt, so sei er Konzernleitungsmitglied der Swisscom AG, Geschäftsleitungsmitglied der Sunrise Communications und Finanzchef der SIG Pack gewesen. René Fischer  habe einen Abschluss der Universität Zürich und sei Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) für Unternehmensführung.

Fischer sieht Contovista als ausgezeichneten Innovationspartner für die Banken, weil die  Finanzindustrie mehr denn je im Umbruch sei. Contovista biete dafür seine „etablierten Data Analytics und AI Lösungen an“, wird der neue CEO zitiert. Speziell im Geschäftskunden-Bereich stecke weiterhin viel Potential und die aktuellen Open Banking Initiativen böten grosse Chancen für neue Ertragsmodelle. gba 

Aktuelles im Firmenwiki