REMNEX Anlagestiftung gleist Kapitalerhöhung auf

26. Januar 2022 13:48

Pfäffikon SZ - Die REMNEX Anlagestiftung will ihrer Anlagegruppe Swiss Real Estate Commercial ECO neues Kapital zuführen. Es soll zum Ausbau des Portfolios verwendet werden. Hier hat REMNEX gerade eine Liegenschaft in Lyss BE erworben.

Die REMNEX Anlagestiftung habe in ihrem per Ende September 2021 abgeschlossenen Geschäftsjahr eine Anlagerendite von 12,5 Prozent generiert, informiert die REMNEX AG in einer Mitteilung. Sie führt diesen Erfolg unter anderem auf den Erwerb von vier Liegenschaften „mit adäquatem Rendite-/Risikoprofil“ zurück. Auch in diesem Jahr will REMNEX ihre Anlagegruppe Swiss Real Estate Commercial ECO weiter ausbauen.

Vom 1. Februar bis zum 4. März will das Unternehmen dazu eine Kapitalerhöhung durchführen. Sie soll rund 50 Millionen Franken für den Ausbau des Immobilienportfolios einspielen. Dafür in Frage kommende „sehr attraktive Akquisitionsobjekte“ seien bereits vorhanden, schreibt REMNEX.

Eine erste neue Liegenschaft hat REMNEX gerade erworben, informiert das Unternehmen in einer weiteren Mitteilung. Konkret wurde eine Gewerbeliegenschaft im Berner Lyss gekauft. Sie weise eine Bruttorendite von rund 10 Prozent und eine Nettorendite von 4,6 Prozent aus, heisst es in der Mitteilung. Über den Kaufpreis für das Gewerbeobjekt werden dort keine Angaben gemacht. hs

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki