Raiffeisen lanciert nachhaltigen Gold-ETF

02. November 2021 12:41

St.Gallen - Die Raiffeisen-Gruppe legt einen börsengehandelten Fonds auf, der in nachhaltiges Gold investiert. Mit dem Gold-ETF sollen sozial- und umweltbewusste Anleger an der Entwicklung des Goldpreises teilhaben können.

Die Gruppe der Raiffeisen-Genossenschaftsbanken bietet ihren Kunden einen Exchange Traded Fund (ETF) auf nachhaltiges Gold an. Bei dem neuen Finanzprodukt namens Raiffeisen ETF - Solid Gold Responsibly Sourced & Traceable können Investoren anhand von Seriennummern die Herkunft und Lieferkette der Goldbarren und somit die Nachhaltigkeit ihrer Produktion nachverfolgen, heisst es in einer Medienmitteilung. Erster Handelstag an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange ist der 5. November.

Mit dem neuen Produkt gehe die Gruppe der Genossenschaftsbanken „einen weiteren Schritt in Richtung ihres strategischen Ziels, die Nachhaltigkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen zu stärken“, heisst es weiter in der Medienmitteilung. So stamme das Gold von industriellen Bergbauunternehmen, die bestimmte Sozial- und Umweltstandards erfüllen, und – soweit verfügbar – auch von kleinen Bergbauunternehmen in weniger entwickelten Ländern.

Dafür arbeite Raiffeisen zusammen mit der Swiss Better Gold-Initiative, einer Partnerschaft zwischen der Swiss Better Gold Association und dem Staatssekretariat für Wirtschaft. Des Weiteren kooperiere die Retail-Bank mit der zertifizierten Schweizer Raffinerie Argor-Heraeus als zentrale Partnerin in der Produktion des Goldes.

Anleger können ihre Fondsanteile bei Bedarf zum entsprechenden Gegenwert des Goldes eintauschen, da der Fonds seine Gold-Investitionen physisch in 1-Kilogramm-Barren hinterlegt. ko

Aktuelles im Firmenwiki