Post führt Tochter Profital und Bring! zusammen

17. September 2021 11:31

Bern/Zürich - Die Schweizerische Post ist neue Mehrheitseignerin des Unternehmens hinter Europas grösster Einkaufs-App Bring!. Die Post plant, aus den bisherigen Partnern Bring! Labs AG und der Post-Tochter Profital ein neues Gemeinschaftsunternehmen zu formen.

Die Bring! Labs AG ist seit dieser Woche mehrheitlich im Besitz der Schweizerischen Post. Diese will nun ihre eigene Prospekt-Plattform Profital mit der App von Bring! zusammenschliessen. Die Bring! Labs AG soll als unabhängige Firma weiterbetrieben werden. Ihre Gründer Marco Cerqui und Sandro Strebel werden sie weiter leiten. Die Geschäftsführung wird um den Managementchef von Profital, Raphael Thommen, erweitert.

Das 2015 in Zürich gegründete Unternehmen Bring! Labs AG betreibt Europas grösste Einkaufs-App. Eigenen Angaben zufolge erstellen über 12 Millionen Menschen ihre digitalen Listen für den Einkauf von Lebensmitteln und Haushaltsartikeln mit der App von Bring!. Das Start-up arbeitet mit Herstellern wie Dr. Oetker, Nestlé, Barilla und Coca-Cola zusammen.

Die Post hatte über Swiss Post Ventures schon im April 2020 in Bring! Investiert. „Die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team von Swiss Post Ventures hat uns geholfen, die Synergien zwischen der Schweizerischen Post, Profital und Bring! besser zu nutzen und so das Vertrauen für diesen Schritt aufzubauen“, wird Bring!-Gründer Marco Cerqui in einer Mitteilung auf Venturelab zitiert.

Das Start-up hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, etwa den Editor's Choice von Google Play. Zuletzt wurde es unter den TOP 25 Swiss Scale-Ups 2021 mit dem grössten Wachstumspotenzial von Venturelab gelistet. mm

Aktuelles im Firmenwiki