Planzer und Kyburz spannen auf letzter Meile zusammen

20. September 2023 13:31

Dietikon/Freienstein ZH - Planzer und Kyburz kooperieren für die nachhaltige Zustellung von Paketen auf der letzten Meile. In einem Pilotprojekt war ein E-Dreirad mit Anhänger von Kyburz im historischen Stadtkern von Zürich unterwegs.

Planzer erprobt Möglichkeiten, Stückgüter und Pakete auf der letzten Meile in Ballungsräumen und Innenstädten nachhaltig zuzustellen. In Zürich arbeitet der Dietiker Logistiker dabei mit Kyburz zusammen. Das Unternehmen aus Freienstein ist auf innovative Mobilitäts- und Transportlösungen spezialisiert.

In einem Pilotprojekt hat Planzer im August Pakete für Privatpersonen und Geschäfte in der historischen Innenstadt von Zürich mit einem elektrischen Dreirad von Kyburz ausgeliefert. Das mit Wechselbox-Aufbau und Anhänger ausgestattete Pilotfahrzeug konnte mit jeder Ladung 25 Kleinpakete mit bis zu 30 Kilogramm Gewicht transportieren, erläutert Planzer in einer Reportage zum Projekt. Das erste Echo der Beteiligten sei eindeutig positiv ausgefallen.

„Wir haben die Vision einer emissionsfreien Transportkette“, wird Nils Planzer, CEO und Verwaltungsratspräsident der Planzer Transport AG, in der Reportage zitiert. „Das Pilotprojekt mit Kyburz bringt uns dieser Vision auf der letzten Meile einen grossen Schritt näher."

Für die Zukunft kann sich der Dietiker Logistiker auch den Einsatz von fahrerlosen Lieferfahrzeugen von Udelv vorstellen. Die autonomen Stadtfahrzeuge des 2017 gegründeten kalifornischen Unternehmens könnten „als dynamische Micro-Hub für die Kyburz-Fahrzeuge“ dienen. Bereits im Sommer 2021 hat Planzer sich fünf autonome Elektro-Lieferfahrzeuge von Udelv reserviert. ce/hs

Mehr zu Planzer Transport AG

Aktuelles im Firmenwiki