Pflanzenkohle soll Klima schützen

20. Mai 2021 15:02

Zürich/Frick AG - Grün Stadt Zürich und das Forschungsinstitut für biologischen Landbau wollen Pflanzenkohle in der Landwirtschaft einsetzen. Damit soll ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet und der Wasserhaushalt des Bodens verbessert werden. Ein entsprechender Langzeitversuch wird nun gestartet.

Aus pflanzlichen Materialien hergestellte Kohle wie Holzkohle enthält neben den Mineralstoffen der verkohlten Pflanzen auch den von ihnen absorbierten Kohlenstoff. Wird Pflanzenkohle in der Landwirtschaft eingesetzt, kann somit Kohlenstoff im Boden gespeichert werden, schreiben Grün Stadt Zürich und das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in einer gemeinsamen Mitteilung. Ihr zufolge gibt es bereits erste ermutigende Erfahrungen aus dem landwirtschaftlichen Einsatz von Pflanzenkohle.

Um die erforderlichen umfangreichen und langfristigen Daten für eine wissenschaftliche Beurteilung des landwirtschaftlichen Einsatzes von Pflanzenkohle zu sammeln, haben die im Tiefbau- und Entsorgungsdepartement der Stadt Zürich angesiedelte grüne Dienststelle und das FiBL einen auf sieben Jahre angelegten Praxisversuch gestartet. Der Gutsbetrieb Juchhof von Grün Stadt Zürich werde in diesem Frühjahr rund 45 Tonnen in Gülle eingemischte Pflanzenkohle in je die Hälfte seiner Getreidefelder, Wiesen und Maisäcker einarbeiten, heisst es in der Mitteilung. Die andere Hälfte der insgesamt rund 12 Hektaren soll zur Kontrolle ohne Pflanzenkohle bewirtschaftet werden.

Der einem Schwamm ähnliche Aufbau der Kohle macht diese saugfähig, so dass Wasser und Nährstoffe über längere Zeiträume gespeichert werden und von Nutzpflanzen aufgenommen werden können. „Unser Ziel ist, dass die städtischen Landwirtschaftsflächen in künftigen Trockenphasen länger grün bleiben und so noch mehr zur Hitzeminderung in der Stadt beitragen können“, wird Bernhard Koch, Leiter Landwirtschaft bei Grün Stadt Zürich, in der Mitteilung zitiert. Ab Mitte Jahr sollen die Kurz-, Mittel- und Langzeiteffekte der Pflanzenkohle untersucht werden. Wenn sich das Verfahren als erfolgreich erweist, will Grün Stadt Zürich weitere städtische Flächen mit Pflanzenkohle bewirtschaften. hs

Aktuelles im Firmenwiki