Pearl Technology verbessert Hygienestandards in der Radiologie

28. Juli 2022 11:32

Schlieren ZH - Pearl Technology arbeitet mit den Alb Fils Kliniken in Deutschland bei der Sicherung von Hygienestandards in der Computertomographie zusammen. Die Produkte des Schlieremer Unternehmens sind dabei auch wirtschaftlich nachhaltig.

Die Schlieremer Pearl Technology AG arbeitet mit den Alb Fils Kliniken in Göppingen in Baden-Württemberg bei der Sicherung von Hygienestandards in der Radiologie zusammen. Laut einer Mitteilung hat der Chefarzt am Institut für Radiologie & Nuklearmedizin, Stephan Zangos, in einem ersten Erfahrungsbericht den von Pearl Technology hergestellten CT Table Cover im klinischen Alltagseinsatz bewertet. CT steht für Computertomographie. Zangos beschreibt, welche Gefahren von den kleinsten Beschädigungen von Oberflächen ausgehen und wie die Hygienestandards mittels adäquater Hilfsmittel auf wirtschaftliche Weise nachhaltig verbessert werden konnten.

Gegen solche Defekte soll das CT Table Cover helfen. Die neuste Version dieses und anderer Produkte wie ProBelt und ProFoam sind von Pearl Technology auf dem Schweizerischen Radiologiekongress im Forum Fribourg präsentiert worden. Den strapazierfähigen CT-Mattenschutz gibt es jetzt auch für die neuesten Computertomographie-Geräte aller Hersteller.

Angesichts der Gefahr von Hygieneverlusten durch beschädigte Unterlagen auf der Patientenliege bei der CT habe die Klinik eine Zusammenarbeit mit der auf Lagerungshilfen spezialisierten Pearl Technology initiiert, heisst es in dem Erfahrungsbericht des Chefarztes. Diese fertigte den Mattenschutz, welcher auch bei starker Beanspruchung und regelmässiger Desinfektion eine zuverlässige Hygiene gewährleistet. „Durch den Einsatz des CT-Table Cover konnte die Hygieneansprüche in einer Radiologie auf wirtschaftliche Weise nachhaltig verbessert werden“, wird Zangos zitiert.

Pearl Technology ist Mitglied im Innovations- und Jungunternehmerzentrum Start Smart Schlieren. gba 

Aktuelles im Firmenwiki