OST lanciert Teilzeitstudium in Rapperswil

04. August 2021 13:22

Rapperswil-Jona SG - Die OST - Ostschweizer Fachhochschule bietet ab Wintersemester am Standort Rapperswil im Bereich Wirtschaft auch ein Teilzeitstudium an. Gleichzeitig werden Praxisprojekte stärker ins Wirtschaftsstudium einbezogen. Die Studierenden bearbeiten dabei echte Kundenaufträge.

Die OST bietet am Standort Rapperswil ab Mitte September das erste Wirtschaftsstudium an, informiert die Fachhochschule in einer Mitteilung. Unter anderem werden dabei erstmals auch Betriebsökonomen und Wirtschaftsinformatikerinnen ausgebildet. Zudem lanciert die OST in Rapperswil neu auch das Studium in Teilzeit. Damit soll bereits in die Berufswelt integrierten jungen Leuten ein Wirtschaftsstudium ermöglicht werden. 

„Das Teilzeitstudium ermöglicht, einer Berufstätigkeit von 50 bis 60 Prozent nachzugehen“, wird Thomas Metzger, Leiter der Lehre Wirtschaft der OST, in der Mitteilung zitiert. Damit sei es „auch interessant für Unternehmen, die Talente im Betrieb halten und fördern wollen, indem sie ihnen einen Hochschulabschluss ermöglichen“, lässt sich Markus Bänziger, Direktor der Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell, dort zitieren. Anmeldungen für ein Voll- oder Teilzeitstudium in Rapperswil nimmt die OST bis Ende August entgegen.

Auch im Vollzeitstudium der Wirtschaft in Rapperswil spielt die Praxis eine grosse Rolle, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Rund 20 Prozent der Studienzeit ist für die betreute Arbeit an Aufträgen aus der Wirtschaft vorgesehen. „Die Studierenden spüren die Märkte direkt“, so Peter Müller. „Unsere Absolventen sind kompetenter und selbstsicherer beim Umsetzen des Gelernten“, erklärt der Koordinator der Praxisprojekte. Unternehmen wiederum bekämen „Zugang zu aktuellem Hochschul-Knowhow und erhalten methodisch saubere Marktforschungen und Konzepte“, meint Bühler-Personalchef Christof Oswald. hs

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki