Obwaldner Schlachthaus feiert Spatenstich

22. August 2022 12:56

Sarnen/Kerns OW - Fleischhuis lässt in Kerns ein neues Schlachthaus bauen. Es soll das alte Schlachthaus des Genossenschaft in Sarnen ersetzen. Der Spatenstich für das Projekt im Umfang von 9 Millionen Franken ist jetzt erfolgt.

Die Genossenschaft Fleischhuis hat am 17. August den Spatenstich für ihr neues Schlachthaus in Kerns gefeiert. Bei der Baubewilligung habe es keine Probleme gegeben, erläutert Fleischhuis-Verwaltungsratspräsident André Windlin in einem Bericht in der „Luzerner Zeitung“. „Nachdem wir viele und teilweise unerwartete Hürden zu überwinden hatten, dürfen wir heute mit dem Spatenstich für das neue Fleischhuis ein freudiges Ereignis feiern“, wird Windlin im Bericht zitiert. 

Der Neubau setzt sich aus einer Schlachthalle im Erdgeschoss, Büros, Aufenthaltsräumen und Gewerberaum im Obergeschoss und zwei Wohnungen im Dachgeschoss zusammen. Die Bauzeit wird etwa anderthalb Jahre betragen. Die Kosten werden auf rund 9 Millionen Franken veranschlagt. 

Das Schlachthaus an der Kernser Industriestrasse 12 soll das alte Schlachthaus von Fleischhuis in Sarnen ersetzen. Das in seinen Strukturen und Einrichtungen überaltete Schlachthaus Ei sei zudem an den Grenzen seiner Kapazitäten angelangt, heisst es im Bericht. Im neuen Schlachthaus sollen der mittlerweile auf 400 Mitglieder angewachsenen Genossenschaft eine moderne Infrastruktur mit perfekten Kühlmöglichkeiten und Vakuumierungsgeräten zur Verfügung gestellt werden. Jährlich sind rund 4000 Schlachtungen geplant. hs

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki