Neurimmune-Chef ist Global Thinker 2016

14. Dezember 2016 12:50

Schlieren ZH - Der Mitgründer und Präsident des Schlieremer Biopharmaunternehmens Neurimmune, Roger Nitsch, ist vom „Foreign Policy“-Magazin als Global Thinker of 2016 ausgezeichnet worden. Damit wird sein Engagement im Kampf gegen die Alzheimerkrankheit gewürdigt.

Das „Foreign Policy“-Magazin veröffentlicht in jedem Jahr seine Liste der 100 Global Thinkers. Diese werden in verschiedene Kategorien eingeteilt. Nitsch wurde als „Healer“ (Heiler) in die Liste der vermutlich wichtigsten Denker der Welt aufgenommen. Der Mitgründer von Neurimmune findet dabei gemeinsam mit Alfred Sandrock und Matthew Kennedy Erwähnung. Alle drei wurden für ihren Kampf gegen Alzheimer aufgeführt.

Nitsch ist bereits seit Jahrzehnten in der Alzheimerforschung tätig. Mit Neurimmune, das seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich hat, entwickelt er auf menschlichen Antikörpern beruhende Therapeutika. Gemeinsam mit Alfred Sandrock, dem leitenden Mediziner des US-Biotechnologieunternehmens Biogen, arbeitet Nitsch an dem Mittel aducanumab. Dieses soll amyloide Plaques entfernen. Diese Eiweissablagerungen entstehen im Gehirn von Alzheimerpatienten. Matthew Kennedy, der in der Schweiz für das Pharmaunternehmen Merck arbeitet, wurde für seine Forschungen an einem anderen Alzheimermittel gemeinsam mit Nitsch und Sandrock in die Liste aufgenommen. jh

Aktuelles im Firmenwiki