Naturkongress 2022 widmet sich der Biodiversität

06. Juli 2022 11:49

Basel - Der Verein Eco richtet am 23. August 2022 in der Eventfabrik Bern einen Naturkongress in deutscher und französischer Sprache aus. Unter dem Motto „Biodiversität braucht Fläche – ein Balanceakt“ sprechen Referierende über den Flächen- und Qualitätsverlust der Schweizer Lebensräume.

Der Verein Eco veranstaltet am 23. August 2022 den Naturkongress 2022 zum Thema Biodiversität. Unter dem Eindruck des „besorgniserregenden Zustands“ der Artenvielfalt widmen sich professionelle Referierende aus den Bereichen Naturschutz, Wirtschaft und Gesellschaft den Folgen des Flächenverbrauchs für die Tier- und Pflanzenwelt. Unter dem Titel „Biodiversität braucht Fläche – ein Balanceakt“ sollen im Rahmen von Vorträgen, Diskussionen und Workshops zudem Lösungsansätze für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität herausgearbeitet werden. Dabei steht auch die Frage im Fokus, wie die unterschiedlichen Ansprüche von Naturschutz, Wirtschaft und Gesellschaft in Einklang mit der Natur gebracht werden können.

In der Eventfabrik Bern werden Beate Jessel, Direktorin der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL), und Sarah Pearson Perret, Mitglied der Geschäftsleitung von Pro Natura Romandie, sowie weitere Netzwerkpartner erwartet.

Die Geschäftsstelle des Vereins Eco wird vom in Basel ansässigen Beratungsunternehmen Ecos organisiert. Der Naturkongress ist zweisprachig in Deutsch und Französische konzipiert. Die Vorträge sollen simultan übersetzt werden. heg

Mehr zu Umwelt

Aktuelles im Firmenwiki