Der Flugsimulator des Zürcher Start-ups Somniacs stellt Vogelbewegungen dar. (Bild: Somniacs)

Migros bringt Jungunternehmen zu Investoren

26. April 2016 12:41

Zürich - Engagement Migros will drei junge Firmen, die sich mit der Kreation neuer Formen künstlicher Wirklichkeiten beschäftigen, mit Investoren zusammenbringen. Aus Zürich ist Somniacs mit Birdly am Branchen-Treff „Marché du film“ in Cannes dabei.

Die Plattform „Beyond Cinema: Swiss digital revolution“ wird am Filmfestival von Cannes im Mai rund 12.000 Fachleuten drei der besten Schweizer Virtual-Reality-Projekte und Start-ups präsentieren. Das Angebot wird nach Mitteilung von Engagement Migros in diesem Jahr auf Initiative des Förderfonds zum ersten Mal um ein Match-Making-Modul ergänzt. Das neue Angebot solle zielgerichtet Investoren mit Start-ups vernetzen und junge Firmen dabei unterstützen, ihr Potenzial inmitten internationaler Konkurrenz besser auszuschöpfen.

Präsentiert werden nach Angaben von Engagement Migros vom 12. bis 15. Mai „jene drei Schweizer Projekte, die das Schweizer Know-how im Bereich der virtuellen Realität am eindrücklichsten widerspiegeln“. Es handelt sich zum einen um „Birdly“ von Somniacs in Zürich, ein Flugsimulator zur Darstellung von Vogelbewegungen. Birdly ist 2013 als Ausgründung aus der Zürcher Hochschule der Künste entstanden. Ausserdem sind auch „Real Virtuality“ von Artanim in Genf dabei, ein interaktives 3D-Erlebnis, sowie „Spatial Stories“ von apelab ebenfalls in Genf, ein Werkzeug zur einfacheren Entwicklung immersiver 360°-Erzählwelten. eg

Mehr zu Migros

Aktuelles im Firmenwiki