Medtech-Direktor Peter Biedermann tritt zurück

23. November 2023 09:30

Bern - Peter Biedermann gibt sein Amt als Direktor von Swiss Medtech ab. Damit wird bei den Ersatzwahlen im Mai 2024 dessen Nachfolgerin oder Nachfolger mit dem designierten Präsidenten Damian Müller neu an die Spitze des Medizintechnik-Verbands treten. Zudem werden zwei Frauen für den Vorstand gesucht.

Peter Biedermann tritt nach sechs Jahren als Direktor von Swiss Medtech zurück. Wie es in einer Medienmitteilung des Verbands heisst, sei er zu dem Schluss gekommen, dass der Zeitpunkt für einen Wechsel an der operativen Verbandsspitze gekommen sei. Dabei habe er die Weiterentwicklung von Swiss Medtech und die Umsetzung der Strategie Medtech-Standort Schweiz 2030 im Blick.

„Peter Biedermann spielte eine Schlüsselrolle bei der Fusion der beiden Verbände Medical lCluster und FASMED zu Swiss Medtech im Sommer 2017“, wird Verbandspräsident Dr. Beat Vonlanthen zitiert. „Die Aufbauarbeit in den letzten sechs Jahren war anspruchsvoll und intensiv. Peter Biedermann hat sie zusammen mit der Geschäftsleitung und seinem Team hervorragend gemeistert. Dafür danken wir ihm herzlich.“

Ersatzwahlen waren bereits auf den 23. Mai 2024 terminiert. Dort wird der Vorstand Ständerat Damian Müller als Nachfolger des scheidenden Präsidenten Dr. Beat Vonlanthen zur Wahl empfehlen.

Zudem sucht der Vorstand laut dem Verband auch zwei Medtech-Unternehmerinnen, die dem Raster der Wahlkriterien entsprechen und das Kompetenzenprofil erfüllen, weil Frauen im Vorstand mit einem Verhältnis von 1:9 stark unterrepräsentiert seien. Da die Romandie in dem Gremium noch gar nicht repräsentiert ist, soll eine davon aus der Romandie stammen. Kandidaturen konnten bis zum 17. November eingereicht werden. Die Gesamterneuerungswahlen finden 2026 statt. ce/mm

Mehr zu Medtech

Aktuelles im Firmenwiki