Lyrecos grüne Ziele werden international validiert

30. Oktober 2023 10:47

Dietikon ZH - Lyrecos Bestrebungen zur Verminderung der Emission von Treibhausgasen sind von der Science Based Targets Initiative validiert worden. Laut dem internationalen Gremium stimmen das Scope-1- und Scope-2-Ziel von Lyreco mit einem 1,5 Grad-Ziel überein.

Die Bestrebungen zur Verminderung der Emission von Treibhausgasen (THG) der Lyreco Gruppe sind laut einer Medienmitteilung am 26. Oktober 2023 durch die Science Based Targets Initiative (SBTi) validiert worden. SBTI hat das Scope-1- und Scope-2-Ziel des Dietiker Anbieters von Büro- und Arbeitsplatzlösungen eingestuft und festgestellt, dass es mit einem 1,5 Grad-Ziel übereinstimmt.

SBTi ist ein globales Gremium, das es Unternehmen ermöglicht, ehrgeizige Emissionsreduktionsziele im Einklang mit den neuesten Erkenntnissen der Klimawissenschaft festzulegen, heisst es in der Lyreco-Mitteilung. Unternehmen in der ganzen Welt sollen dazu gebracht werden, ihre Emissionen vor 2030 zu halbieren und vor 2050 ein Netto-Null-Ziel zu erreichen. Unter Scope 1 versteht man die direkte Freisetzung klimaschädlicher Gase im eigenen Unternehmen. Scope 2 umfasst die indirekte Freisetzung klimaschädlicher Gase durch Energielieferanten.

„Wir wissen, wie wichtig rasche und tiefgreifende Emissionssenkungen sind, um die globalen Emissionen bis 2030 zu halbieren und bis 2050 ein Netto-Null-Ziel zu erreichen“, wird Grégory Lienard zitiert, CEO bei Lyreco Group. Lyreco habe sich verpflichtet, mit der SBTi kurzfristige unternehmensweite Emissionssenkungen im Einklang mit der Klimawissenschaft festzulegen. „Wir sind nicht nur für unsere eigenen Nachhaltigkeitsziele verantwortlich, sondern ermutigen auch unsere Zulieferer, sich an der Klimawissenschaft zu orientieren“, so Lienard weiter.

Lyreco habe sich verpflichtet, die absoluten THG-Emissionen nach Scope 1 und 2 bis 2030 ausgehend vom Basisjahr 2019 um 50 Prozent zu reduzieren. ce/gba 

Aktuelles im Firmenwiki