Luzerner ICT Campus fördert MINT-Talente

19. Mai 2021 09:13

Luzern - In Luzern entsteht mit Unterstützung der CSS Krankenkasse der sechste ICT Campus der Schweiz. Dafür werden in den 7. Klassen der Volksschulen junge Talente für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) gesucht. Sie werden dann im Campus dauerhaft gefördert.

Die in Luzern ansässige CSS Krankenkasse ist Hauptsponsorin des neuen CSS ICT Campus Zentralschweiz. Wie die CSS mitteilt, wird er am 26. Juni am Hauptsitz der Krankenversicherung eröffnet.

Nach Muttenz BL, Bern, Zürich, St.Gallen und Lenzburg AG wird dies der sechste ICT Campus der Schweiz sein. Angesichts des akuten Fachkräftemangels im Land soll er den Nachwuchs in den sogenannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördern. Dazu werden in den 7. Klassen der Volksschulen systematisch MINT-affine Jugendliche gesucht. Sie werden dann in einem Campus kontinuierlich und individuell gefördert.

Mädchen seien in den MINT-Fächern noch immer in der Minderheit. Umso bemerkenswerter sei daher der mit knapp 50 Prozent ungewöhnlich hohe Anteil von Schülerinnen an den bisherigen ICT Campus-Standorten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Getragen wird diese Art der MINT-Förderung vom Nordwestschweizer ICT Scouts/Campus-Förderverein. Die systematische Suche und kontinuierliche Betreuung vorwiegend versteckter Talente sei „dringend nötig“, findet David Tassi, Geschäftsführer der regionalen OdA (Organisation der Arbeitswelt) ICT-Berufsbildung Zentralschweiz und treibende Kraft hinter dem Zentralschweizer ICT Campus-Standort. Auch der Leiter der Dienststelle Volksschulbildung beim Kanton Luzern, Aldo Magno, sieht diese neue Initiative als „ideale Ergänzung“ zu den eigenen Anstrengungen in diesem Bereich. mm

Aktuelles im Firmenwiki