Rollbare Elemente lassen sich leicht im Raum bewegen. Bild: Lista Office LO

Lista Office LO gestaltet Lernlandschaften

07. November 2022 13:39

Degersheim SG - Lista Office LO will den Wandel im Bildungsbereich fördern. Dazu bietet der Büromöbelhersteller aus Degersheim eine Auswahl an leichten und beweglichen Möbeln an. Mit ihnen werden Unterrichtsräume zu flexiblen Lernlandschaften.

Lista Office LO hat ein neues Geschäftsfeld als Konzeptpartner für Bildungseinrichtungen eingerichtet. Die verbindliche Einführung des Lehrplans 21 in der Deutschschweiz sei mit neuen didaktischen Ansätzen verbunden, die das individuelle Lernverhalten der einzelnen Lernenden berücksichtigen, erläutert der Büromöbelhersteller aus Degersheim in einer Mitteilung. Hier will Lista Office LO mit einem Angebot an leichten und beweglichen Möbeln beisteuern. 

Die Schulmöbel des Unternehmens sind mit Rollen ausgestattet, so dass sie sich auch von den Schülern selbst leicht im Raum bewegen lassen. Die einzelnen Tische können über magnetische Verbindungen miteinander verkettet werden. Dazu erklärt der Projektleiter Entwicklung von Lista Office, Patrick Becker: „Dadurch entstehen moderne Lernlandschaften, die immer mehr zeitgemässen Bürowelten ähneln.“ In der Folge würde ein fliessender Übergang der verschiedenen Arbeitsformen leicht erreicht und die veränderbare Umgebung habe dabei auch einen Einfluss auf die Motivation der Lernenden.

Die Möbel der Serie LO Education werden von Lista Office in Zusammenarbeit mit Pädagogen, Architekten und Bildungsexperten entwickelt. Nach der schweizweiten Lancierung der Modelle LO Solo und LO Edge plus im Juli dieses Jahres arbeitet Lista Office derzeit an weiteren Modellen. Sie sollen im kommenden Jahr auf den Markt kommen. hs

Aktuelles im Firmenwiki