LIFE Klimastiftung fördert innovative Landwirtschaft in Sambia

10. Dezember 2021 12:37

Vaduz - SOS-Kinderdorf bildet in Sambia junge Berufsleute in neuen Anbaumethoden aus. Das Projekt soll Kleinbauern die Anpassung an sich verändernde Klimabedingungen ermöglichen. Die LIFE Klimastiftung Liechtenstein übernimmt einen Teil der Finanzierung.

SOS-Kinderdorf Liechtenstein setzt in Sambia ein zweijähriges innovatives Landwirtschaftsprojekt um, informiert die LIFE Klimastiftung Liechtenstein in einer Mitteilung. Sie wird einen Teil der Finanzierung übernehmen. Bei dem der Ernährungssicherheit dienenden Projekt werden junge Berufsleute in neuen, den veränderten Klimabedingungen angepassten Anbaumethoden ausgebildet. Im Anschluss sollen die Berufsleute ihr erworbenes Wissen an Kleinbauern weitergeben.

„Wir unterstützen dieses Vorhaben, weil es mit den Zielen unserer Stiftung übereinstimmt, innovative, konkrete und wirkungsorientierte Leuchtturmprojekte im In- und Ausland zu fördern“, wird Heike Summer in der Mitteilung zitiert. „Dürren sind jetzt schon ein grosses Problem in Sambia, mit herkömmlicher Landwirtschaft ist die Ernährungssicherheit nicht mehr gegeben“, so die stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung. Hier will die LIFE Klimastiftung Liechtenstein gegensteuern „damit die Menschen auch zukünftig selbstbestimmt und eigenständig ihren Lebensunterhalt bestreiten können“. hs

Mehr zu Landwirtschaft

Aktuelles im Firmenwiki