Die Läderach-Schokoladentafeln werden von Hand geknackt und nach Gewicht verkauft. Bild: Läderach

Läderach expandiert in den USA

29. November 2021 13:56

Ennenda GL - Der Glarner Schokoladenhersteller Läderach baut seine Präsenz in Nordamerika aus. Im November hat er vier neue Läden in den USA eröffnet. In den kommenden Monaten sollen weitere folgen.

Die Läderach (Schweiz) AG expandiert in Nordamerika. Im November hat der Schokoladenhersteller mit Sitz Ennenda vier neue Läden in den USA eröffnet, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Diese befinden sich in Boston, New York, in der Nähe von Dallas sowie im Süden Kaliforniens.  Bis Ende 2021 wird Läderach den Angaben zufolge insgesamt 30 Filialen in den USA eröffnet haben. Im März 2022 sollen weitere folgen.

Die Kundschaft kann in den Geschäften aus mehr als 85 Schokoladensorten wählen. An einer Theke werden Schokoladentafeln von Hand geknackt und nach Gewicht verkauft. Daneben gehören beispielsweise auch Pralinen zum Angebot von Läderach. Die Produkte werden von Bohne bis zur Tafel von Läderach hergestellt, von Hand veredelt und direkt in die über 100 Filialen weltweit geliefert.

„Die Nachfrage nach frischer Premium-Schokolade nimmt in Nordamerika weiter zu“, wird Nathanael Hausmann, Präsident von Läderach Nordamerika, in der Mitteilung zitiert. Läderach ist im November 2019 erstmals in den Westen expandiert. Seine ersten Filialen wurden in New York, Toronto und London eröffnet. ssp

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki