Kooky spielt Mittel für Expansion nach Deutschland und Österreich ein

08. April 2022 14:57

Zürich - Kooky hat in einer Finanzierungsrund 6 Millionen Euro gesammelt. Das Zürcher Jungunternehmen will die Mittel für eine Expansion nach Deutschland und Österreich nutzen. Kooky hat ein Mehrwegsystem für Becher inklusive digitaler Infrastruktur für die Rückgabe entwickelt.

Kooky hat in einer Finanzierungsrunde rund 6 Millionen Euro von mehreren Investoren eingesammelt, informiert das Zürcher Jungunternehmen in einer Mitteilung. Namentlich werden in der Mitteilung der Hauptinvestor UVC Partners, Delivery-Hero-CFO Emmanuel Thomassin und Venture-Partner Alois Flatz genannt. Letzterer werde in den Verwaltungsrat von kooky einziehen, schreibt das Jungunternehmen. Die Mittel will kooky für eine Expansion nach Deutschland und Österreich nutzen.

Kooky hat ein Mehrwegsystem für Becher inklusive digitaler Infrastruktur für die Rückgabe entwickelt. In der Schweiz arbeitet das Jungunternehmen bereits mit über 60 Partnern zusammen, darunter die SBB, Sprüngli und Coop. „Nach dem erfolgreichen Launch 2021 in der Schweiz wollen wir ab Mai 2022 nun ebenfalls in Deutschland und Österreich an den Start gehen“, wird kooky-Gründer und CEO Torge Barkholtz in der Mitteilung zitiert.

Sein Unternehmen habe sich „einige Mehrweg-Start-ups in Deutschland angeschaut“, lässt sich  Johannes von Borries, Managing Partner bei UVC Partner, in der Mitteilung zitieren. „Aber nur kooky bietet ein offenes System, bei dem auch die Rücknahme und Reinigung automatisiert ist, was zur Folge hat, dass Konsumenten und Gastronomen ihre Gewohnheiten nicht ändern müssen.“

Im Mehrwegsystem von kooky wird den Partnern der wiederverwertbare kooky Cup zur Verfügung gestellt. Die Kunden bekommen beim Kauf eines Getränks ein Pfand für den kooky Cup berechnet. Dieses Pfand können sie sich bei der Rückgabe des Bechers an einer kooky-Dropp-Off-Box gutschreiben lassen. Kooky leert die Boxen, lässt die Becher reinigen und verteilt sie wieder an die Partner. Dafür erhebt das Jungunternehmen eine Servicegebühr. hs

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki