Karte hilft bei Umbau des Energiesystems

08. April 2021 12:06

Bern - Das Bundesamt für Energie hat erstmals eine interaktive Karte veröffentlicht, die eine Übersicht über nahezu alle Schweizer Anlagen zur Stromproduktion bietet. Sie wird monatlich aktualisiert und soll den Fortschritt beim Umbau des Energiesystems dokumentieren.

Erstmals kann der Fortschritt beim Ausbau erneuerbarer Energien öffentlich eingesehen und überprüft werden. Zu diesem Zweck stellt das Bundesamt für Energie (BFE) laut einer Medienmitteilung seine Geobasisdaten über alle rund 110'000 Stromproduktionsanlagen der Schweiz online zur Verfügung. Aktuell sind mehr als 100'000 davon Photovoltaikanlagen. 

Alle Anlagen werden im Internet auf einer interaktiven Karte transparent dargestellt und monatlich aktualisiert. Damit, so das BFE, könnten Gemeinde und Kantone den lokalen Zubau verfolgen und gegebenenfalls Massnahmen ergreifen, um ihn zu beschleunigen. 

Die Daten zeigen neben dem Standort der Anlage auch ihre Leistung in Kilowatt und das Datum der Inbetriebnahme. Aufgenommen werden alle Anlagen mit einer Leistung über 30 Kilovoltampere und Kleinanlagen mit mehr als 2 Kilowatt, die freiwillig registriert worden sind. Zudem enthält der Datenbestand Anlagen, die durch eine Einspeise- oder Einmalvergütung, Mehrkostenfinanzierung oder einen Investitionsbeitrag gefördert werden. mm

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki