Jelmoli verleiht Produkte neu über Sharely

21. März 2022 11:07

Zürich/Dietlikon ZH - Jelmoli und Sharely gehen eine Kooperation ein. Das Warenhaus will neu Premiumprodukte über die Miet- und Vermietplattform anbieten. Damit will Jelmoli einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten.

Jelmoli und Sharely spannen zusammen. Das Zürcher Warenhaus vermietet neu eine Auswahl seiner Produkte über die Teil-Plattform von Sharely. Zum Sortiment gehören Stand-up-Paddle, Elektroroller und hochpreisige Küchengeräte, geht aus einer Medienmitteilung hervor. Die Verleihdauer können die Nutzenden selbst bestimmen.

Die Zusammenarbeit soll Jelmolis Strategie für mehr Nachhaltigkeit und bewussten Konsum Rechnung tragen. „Teilen statt Kaufen liegt im Trend und entspricht einem echten Bedürfnis, welchem wir mithilfe von Sharely nachkommen wollen“, wird Nina Müller, CEO von Jelmoli, in der Medienmitteilung zitiert.

Den Angaben zufolge teilen sich rund 48'000 Nutzende über Sharely Gegenstände, „die meist teuer in der Anschaffung sind und nur wenige Male im Jahr gebraucht werden“. Sie können die Produkte neu und gebraucht kaufen oder mieten.

„Mit unserer Plattform wollen wir die Miete von Gegenständen als echte, nachhaltige und günstige Alternative etablieren. Wir sind stolz darauf, dass wir mit Jelmoli einen starken Partner gewinnen konnten, der über unsere Plattform seiner Kundschaft den Zugang zur Kreislaufwirtschaft ermöglicht“, wird Lucie Rein, CEO von Sharely, in der Medienmitteilung zitiert.

Sharely mit Sitz in Dietlikon arbeitet bereits mit anderen Detailhändlern zusammen, darunter Migros. Sie können über Sharely auch Ausstellungsstücke und Retouren in die Kreislaufwirtschaft zurückführen und so einen neuen Absatzmarkt erschliessen. ko

Mehr zu Handel

Aktuelles im Firmenwiki