Invenda verbucht Grossauftrag von Valora

12. Mai 2022 12:04

Alpnach OW/Muttenz BL - Valora hat bei Invenda 130 Snackautomaten mit Touchscreens bestellt. Die Verkaufsautomaten von Invenda sollen die zeitliche Verfügbarkeit der Convenience-Produkte von Valora verbessern. Ein Anschluss ans Internet der Dinge erleichtert das Management der Automaten.

Die Valora-Gruppe mit Sitz in Muttenz hat insgesamt 130 innovative Snackautomaten bei Invenda bestellt, informiert ein Bericht auf startupticker.ch. Sie sind mit einem Touchscreen ausgerüstet, über den die Kunden, die gewünschten Waren aussuchen und am Schluss gesammelt bezahlen können. Tests mit den Automaten seien bei der Kundschaft sehr gut angekommen, erläutert Valora-Konzernleitungsmitglied Roger Vogt im Bericht.

Der auf  Convenience-Konzepte und Eigenmarken spezialisierte Handelskonzern will mit den Snackautomaten die zeitliche Verfügbarkeit seiner Produkte ausweiten. Bei der Wahl von Invenda hat zudem eine Rolle gespielt, dass die Snackautomaten mit dem Internet der Dinge verbunden werden können. Dies erleichtert das Management der Automaten. 

Für das auf automatisierte Lösungen für den Einzelhandel spezialisierte Unternehmen aus Alpnach ist die Bestellung von Valora der erste Grossauftrag in der Schweiz, erläutert Invenda-Gründer und CEO Jon Brezinski im Bericht. „Ich freue mich sehr, dass wir mit unseren smarten Snackautomaten einen so grossen und international tätigen Player überzeugen konnten.“ Das 2017 gegründete Unternehmen ist international unterwegs und zählt bereits Tech-Firmen wie Microsoft und Intel sowie bekannte Namen wie Coca-Cola, Mars Wrigley und Lindt&Sprüngli zu seinen Kunden. hs

Mehr zu Handel

Aktuelles im Firmenwiki