iNovitas AG baut 3D-Dienst weiter aus

07. Februar 2022 10:43

Baden AG - Die Technologiefirma iNovitas AG baut ihren infra3D Service für das digitale Management der Infrastruktur von Strassen und Schienen weiter aus. Dazu sind neue strategische Partner zur Finanzierung an Bord geholt worden.

Die iNovitas AG mit Sitz in Baden lanciert laut Medienmitteilung ein Projekt zur effektiveren Gestaltung des Managements der Infrastruktur von Strassen und Schienen. Damit die dafür notwendigen Investitionen getätigt werden können, konnten nach Angaben des Unternehmens neue Investoren und strategische Partner gewonnen werden.

Aus diesen Partnerschaften sollen Synergien für innovative neue Geo-Services entstehen. Der infra3D Service sei schon heute ein zentrales Element für das digitale und nachhaltige Infrastruktur-Management und werde erfolgreich in der Schweiz sowie in europäischen Städten eingesetzt.

Mitgründer und CTO Hannes Eugster sieht im Zusammenspannen mit innovationsstarken und etablierten Unternehmen die Basis für eine „fokussierte Umsetzung unserer Innovations- und Wachstumspläne“. „Damit möchten wir verstärkt eine entscheidende Rolle als Game-Changer einnehmen und tragen zu einer nachhaltigen Entwicklung der Arbeitsprozesse bei“, wird er weiter in der Mitteilung zitiert.

Die iNovitas AG ist seit 2011 auf Mobile Mapping und die cloud-basierte digitale Bereitstellung und Nutzung von Strassen und Schienen spezialisiert. Strassen- und Eisenbahnnetze werden in Form von hochaufgelösten 3D-Bildern am Bildschirm bereitgestellt. Die Genauigkeit des Dienstes liefert nach Firmenangaben für Bau- und Planungsingenieure die Datenbasis zur Realisierung von Bauprojektierungen oder vereinfacht Unterhalt und Management.

Die iNovitas AG ist eine Ausgründung des Instituts Geomatik der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). gba 

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki