Hitachi ABB Power Grids tritt 450-MHz-Allianz bei

28. Juni 2021 11:26

Zürich - Hitachi ABB Power Grids ist der 450-MHz-Allianz beigetreten. Mit dem Beitritt möchte das Unternehmen das Ziel der Allianz unterstützen, Mobilfunknetze im 450-Megahertz-Frequenzband auszubauen.

Hitachi ABB Power Grids engagiert sich zukünftig in der 450-MHz-Allianz. Damit will das Züricher Technologieunternehmen den Einsatz des 450-MHz-Spektrums in der Industrie- und Versorgungskommunikation fördern, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die Allianz bringt Netzbetreiber, Eigentümer von Frequenzen sowie Anbieter von Endgeräten und Lösungen zusammen, um die Entwicklung von Mobilfunknetzen im 450-MHz-Frequenzband zu beschleunigen und zu festigen. 

Das 450-MHz-Frequenzband werde neben den Mobilfunktechnologien LTE und 5G die nächste Stufe der industriellen Kommunikation vorantreiben, heisst es in der Medienmitteilung. Denn es biete eine grössere Reichweite zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Darauf könnten robuste und flexible Telekommunikationslösungen für Energieversorger und Industrieunternehmen aufbauen, die in Zeiten zunehmender Naturkatastrophen und Cyberattacken immer wichtiger werden. So erfordern Notfälle und Katastrophen eine zuverlässige Netzabdeckung, um Ersthelfer mit notwendigen Daten zu versorgen und Menschen und Betriebsmittel schützen zu können.

„Das 450-MHz-Spektrum ist von grundlegender Bedeutung für die Erfüllung der Kommunikationsanforderungen des digitalen Stromnetzes und der industriellen Abläufe“, wird Claus Vetter, Global Product Group Manager Automation and Communication bei Hitachi ABB Power Grids, in der Medienmitteilung zitiert. Immer mehr Länder wiesen das 400-MHz-Spektrum für unternehmenskritische Kommunikation zu. ko

Aktuelles im Firmenwiki