Gutsch bietet Kaffeebars Schweizer Milchalternative an

08. November 2021 14:32

Nuglar SO/Schlieren ZH - Die Genossenschaft Gutsch in Nuglar bietet der Schweizer Kaffeeszene eine Milchalternative aus lokaler Produktion an. Der Gutsch Haferdrink kommt nur aus der Schweizer Landwirtschaft und wird mit Wasser aus Schlieren abgefüllt.

Die Schweizer Kaffeeszene kann neu als Ersatz für Kuhmilch auf ein Schweizer Produkt zugreifen. Die Milchalternative wird von der Genossenschaft Gutsch in Nuglar angeboten. Laut Medienmitteilung wird der Haferdrink ausschliesslich aus Bio-Hafer der Schweizer Landwirtschaft hergestellt. Abgefüllt wird er mit lokal gewonnenem Wasser von der Firma Soyana in Schlieren.  

Zur Gründung der Genossenschaft heisst es in der Medienmitteilung, Milchalternativen erlebten seit einigen Jahren einen starken Nachfragezuwachs. Produkte und Rohstoffe würden jedoch zu einem grossen Teil in die Schweiz importiert. Weil bisher eine hochwertige Milchalternative aus Schweizer Produktion fehlte, gründeten Unternehmen aus der Schweizer Kaffeeszene die Genossenschaft Gutsch.

Der Gedanke zur Gründung kam Mathias Bühler und Philipp Schallberger 2020. Inzwischen haben sich laut der Mitteilung mittlerweile acht Gründungsmitglieder zur Genossenschaft Gutsch zusammengefunden. Für die Produktion wurde die Firma Soyana als Partnerin gefunden. Es wurde eine eigene Rezeptur entwickelt, die den hohen Ansprüchen an Geschmack und Textur von Kaffeebars gerecht werde.

Das Getränk wird vorerst nicht im Detailhandel vertrieben, heisst es weiter. Verkaufsstellen sind Cafés und gastronomische Projekte. gba

Mehr zu Lebensmittel

Aktuelles im Firmenwiki