Flughafen Zürich nimmt neue Gepäckanlage in Betrieb

02. November 2023 11:09

Kloten ZH - Der Flughafen Zürich beginnt mit der Umstellung auf eine neue Anlage für die Gepäcksortierung. Sie gilt als das aktuell grösste Bauprojekt am Flughafen und hat rund 400 Millionen Franken gekostet. Insgesamt umfasst sie eine Förderstrecke von rund 25 Kilometern.

Der Flughafen Zürich beginnt mit der Umstellung auf eine neue Gepäcksortieranlage, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Diese befindet sich weitgehend im Untergrund und umfasst eine Förderstrecke von rund 25 Kilometern. Sie wird von 5500 Motoren angetrieben und weist den Angaben zufolge eine höhere Energieeffizienz auf als die aktuelle Anlage. Ausserdem wird sie von 5600 Sensoren überwacht und entspricht den neuen EU-Vorschriften zur Sicherheitskontrolle.

Die Anlage ist laut Mitteilung das aktuell grösste Bauprojekt am Flughafen Zürich. Ihre Kosten belaufen sich auf rund 400 Millionen Franken. Der Flughafen Zürich geht davon aus, dass sie während 20 bis 25 Jahren im Betrieb sein wird.

Die Umstellung auf die neue Anlage wird ab dem 6. November schrittweise erfolgen. Bis Ende Januar 2024 soll die Gepäcksortierung so weit umgestellt sein, dass das gesamte aufgegebene Gepäck nach den neuen EU-Vorschriften kontrolliert werden kann. Der vollständige Ersatz der alten Anlage wird voraussichtlich bis 2026 dauern. ce/ssp

Mehr zu Flughafen Zürich AG

Aktuelles im Firmenwiki