Flughafen Zürich dreht in den Aufwind

14. Mai 2021 12:14

Kloten ZH - Rund 323'500 Passagiere haben im April die Dienste des Flughafens Zürich genutzt. Dies sind zwölfmal soviel wie im historischen Tief im Vorjahresmonat. Vom Niveau vor Ausbruch der Pandemie sind die Zahlen allerdings noch weit entfernt.

Der aktuellen Verkehrsstatistik der Flughafen Zürich AG zufolge nutzten im April insgesamt 323'500 Passagiere die Dienste des Flughafens. Im Vergleich zum April 2020 fielen die Passagierzahlen damit um stolze 1102,0 Prozent höher aus. Im April 2020 hatte der Flughafen laut Mitteilung seine tiefste Passagierzahl seit Ausbruch der Pandemie verzeichnet. Gegenüber dem April 2019 fielen die Passagierzahlen im April dieses Jahres aber noch um 88,1 Prozent geringer aus.

Bei den Starts und Landungen wurde im Berichtsmonat im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg von 252,5 Prozent auf 6771 Flugbewegungen registriert. Gleichzeitig legte die durchschnittliche Zahl der Passagiere pro Flug um 119,7 Prozent auf 81,3 Passagiere zu. Die Sitzplatzauslastung lag mit 45,8 Prozent um 25,7 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert. Im Vergleich zum April 2019 fielen die Flugbewegungen im Berichtmonat um 70,9 Prozent geringer aus.

Das Frachtaufkommen am Flughafen Zürich legte im Jahresvergleich um 153,0 Prozent zu. Konkret wurden im April dieses Jahres am Flughafen Zürich 30'809 Tonnen Fracht abgewickelt. Im Vergleich zum April 2019 entspricht dies einem Rückgang um 17,9 Prozent.

In der Mitteilung begrüsst die Flughafenbetreiberin zudem die Ankündigung des Bundesrats, die Quarantänepflicht für Geimpfte lockern zu wollen. Im Zuge „der schrittweisen Normalisierung des öffentlichen Lebens“ müsse „auch die Planungssicherheit rund ums Reisen wiederhergestellt werden“, schreibt die Flughafen Zürich AG. hs

Mehr zu Flughafen Zürich AG

Aktuelles im Firmenwiki