Ex Libris lädt zu zwei Online-Lesungen ein

28. März 2022 13:08

Dietikon ZH - Der in Dietikon ansässige Medienhändler Ex Libris veranstaltet im März und April Lesungen mit Werken von Oliver Thalmann und Mascha Vassena. Die Lesungen finden online statt. Bei Erwerb eines Buches wird dieses signiert zugesandt.

Ex Libris veranstaltet mit Frühlingsbeginn wieder Online-Lesungen mit Werken von Schweizer Autorinnen und Autoren. Am Donnerstag, 31. März, gibt es die erste mit Oliver Thalmann. Der Autor wird ab 19 Uhr aus seinem neuen Werk „Mord im Hotel Savoy“ vorlesen und sich anschliessend Fragen von Teilnehmenden stellen. Die Veranstaltung dauert laut der Medienmitteilung rund 45 Minuten und wird über Zoom übertragen. Dazu kann man sich auf der Internetseite des in Dietikon ansässigen Medienhändlers anmelden. Den Zugangslink gibt es am 31. März kurz vor Beginn der Lesung via E-Mail.

Wer ein signiertes Exemplar des Buches möchte, kann dies kaufen und ist damit automatisch für die Lesung angemeldet. Das signierte Exemplar wird im Anschluss an die Veranstaltung per Post zugestellt.

Oliver Thalmann wurde 1975 geboren und wuchs in Hergiswil LU auf, heisst es in der Einladung. Seit über 15 Jahren arbeitet er als Unternehmer im Bereich der erneuerbaren Energien. Er lebt mit seiner Ehefrau und seinen zwei Kindern im Kanton Zürich.

Die Lesung mit Mascha Vassena findet dann am Freitag, 29. April, ebenfalls um 19 Uhr statt. Sie liest aus „Mord in Montagnola“, ihrem neusten Werk. Die Autorin wurde laut der Einladung 1970 geboren, studierte Kommunikationsdesign, war Mitherausgeberin einer Literaturzeitschrift und arbeitete als freie Journalistin in Hamburg. Von ihr sind bislang ein Erzählband sowie fünf Romane erschienen. Seit 2004 wohnt sie mit ihrer Familie am Luganer See.

Für die Zusendung eines signierten Exemplars gilt das nämliche Verfahren wie bei Oliver Thalmann. gba 

Aktuelles im Firmenwiki