EU eröffnet Büro im Silicon Valley

02. September 2022 12:35

Brüssel/San Francisco - Die Europäische Union hat ein Büro in San Francisco eröffnet. Damit will sie den Dialog mit dortigen Technologiefirmen konstruktiver gestalten können. Ausserdem will sie im Regulierungsbereich stärker mit den USA kooperieren.

Die Europäische Union (EU) hat am 1. September ein neues Büro in San Francisco eröffnet. Damit will sie verstärkt mit Technologiefirmen und öffentlichen Akteuren in den USA zusammenarbeiten, wie es in einer Medienmitteilung der Vertretung der EU in den USA heisst.

Die neue Niederlassung sei ein „konkreter Schritt, um die Arbeit der EU in Fragen wie Cyber- und hybride Bedrohungen sowie ausländische Informationsmanipulation und Einmischung weiter zu verstärken“, sagte der EU-Aussenbeauftragte Josep Borrell laut der Mitteilung bei der Eröffnung. Ein Ziel sei es auch, EU-Standards und -Technologien in den USA zu fördern. Geplant ist zudem eine enge Zusammenarbeit mit dem EU-US Handels- und Technologierat (TTC).

Das Büro wird unter der Aufsicht der EU-Delegation betrieben, die ihren Sitz in Washington, D.C. hat. Geleitet wird es von Gerard de Graaf, Direktor für den digitalen Binnenmarkt bei der EU-Kommission. Vorerst ist das Büro im irischen Generalkonsulat in San Francisco untergebracht. ssp

Mehr zu Internationale Beziehungen

Aktuelles im Firmenwiki