ETH bleibt beste Hochschule in Kontinentaleuropa

09. Juni 2021 10:11

Zürich - Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) gilt laut dem neuesten QS-Ranking als die beste Universität auf dem europäischen Kontinent. Die Universität Zürich schafft es auf Platz 70. Die Universität der italienischen Schweiz ist um 33 Plätze vorgerückt.

Die ETH belegt im neuen QS World University Ranking den achten Platz weltweit. Damit gilt sie bereits zum 14. Mal in Folge als die beste Hochschule in Kontinentaleuropa. Im Vergleich zum Vorjahr hat sie allerdings zwei Plätze verloren. Ihre gute Platzierung verdankt die ETH vor allem ihrer internationalen Ausrichtung, der hohen Anzahl an Zitierungen der Forschungsveröffentlichungen sowie ihrem guten Ruf in der akademischen Welt und der Wirtschaft. In der Gesamtbewertung erreicht die Hochschule so insgesamt 95,4 von 100 möglichen Punkten.

Auch weitere Schweizer Hochschulen sind prominent in der Rangliste vertreten. Die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) schafft es wie im Vorjahr auf Platz 14.  Die Universität Zürich belegt in diesem Jahr den Platz 70. Im Vergleich zum Vorjahr ist sie damit um einen Platz zurückgefallen. Die Universitäten Genf (105), Bern (119) und Lausanne (176) haben ebenfalls wenige Plätze eingebüsst. Dagegen konnte die Universität Basel elf Ränge gut machen und belegt neu den Platz 138. Die Universität der italienischen Schweiz (USI), die erst seit zwei Jahren in der Rangliste vertreten ist, hat sich sogar um 33 Plätze verbessert und ist nun auf Rang 240.

Den ersten Platz im Ranking belegt zum zehnten Mal in Folge das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA. Platz zwei erreicht die Universität Oxford in Grossbritannien. Die amerikanische Universität Stanford und die britische Universität Cambridge teilen sich den dritten Platz.

Das QS-Ranking basiert auf Umfrageergebnissen unter Wissenschaftlern und Arbeitgebern zur Qualität von Hochschulen. Ausserdem fliessen beispielsweise Statistiken zu Fachpublikationen in die Ergebnisse mit ein. ssp

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki