Erstes 3D-gedrucktes Büro in Dubai eröffnet

25. Mai 2016 11:01

Dubai - In Dubai ist das weltweit erste per 3D-Druck erstellte Bürogebäude eröffnet worden. Es ist Teil einer Initiative, mit der Dubai bis 2030 das weltweit führende Zentrum für 3D-Druck werden will.

Dubai ist für seine futuristische Erscheinung bekannt. Dazu gehört mit dem Burj Khalifa auch der weltweit höchste Wolkenkratzer. Nun ist in dem bevölkerungsreichsten Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) ein weiteres architektonisches Bauwerk der Superlative entstanden: Das erste per 3D-Druck erstellte Bürogebäude der Welt. Das „Büro der Zukunft“ ist einstöckig und verfügt über eine Fläche von 250 Quadratmetern. Der genutzte 3D-Drucker ist sechs Meter hoch, 36 Meter lang und zwölf Meter tief, wie es in einer Erklärung der Regierung von Dubai heisst. Für den Drucker wurde eine spezielle Zementmischung genutzt, die in China und Grossbritannien im Hinblick auf ihre Verlässlichkeit getestet wurde.

Das Gebäude ist innerhalb von nur 17 Tagen gedruckt und in zwei Tagen errichtet worden. Der gesamte Druckprozess wurde von einer Person überwacht, sieben Personen haben die Einzelteile auf der Baustelle zusammengesetzt. Mechanische und elektrische Ingenieursarbeiten wurden von zehn Elektrikern und Spezialisten durchgeführt. Nach Schätzungen der Regierung wurden die Arbeitskosten im Vergleich zu einer herkömmlichen Bauweise um mehr als die Hälfte reduziert. Auch die Errichtung konnte wesentlich schneller vollendet werden wie bei einer traditionellen Methode.

Bei der Einweihungsveranstaltung am Montag sagte VAE-Minister Mohammed Al Gergawi, Dubai plane bis 2030 insgesamt 25 Prozent seiner Gebäude per 3D-Druck herzustellen. „Wir glauben, dass das hier nur der Anfang ist. Die Welt wird sich verändern“, sagte er. es

Mehr zu Bauwesen

Aktuelles im Firmenwiki