Erde kühlt schneller aus als gedacht

14. Januar 2022 12:48

Zürich - Die Dynamik der Erde könnte wesentlich früher zum Stillstand kommen als bisher angenommen. Forschungsergebnisse eines Teams der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich und nordamerikanischer Kollegen legen dies nahe. Sie hatten die Leitfähigkeit des Minerals untersucht, das den heissen Erdkern vom kühleren Erdmantel trennt.

Die Erde könnte deutlich schneller auskühlen, als die Wissenschaft bislang vermutet hat. Diese Annahme, von der die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) in einer Mitteilung berichtet, fusst auf Forschungsergebnissen eines Teams der ETH und der Carnegie Institution for Science.

Es hat die Leitfähigkeit des Minerals Bridgmanit untersucht, das den den heissen Erdkern von dem deutlich weniger heissen Erdmantel trennt. Somit fliesst dort potenziell viel Wärme. Werde die Wärmeleitfähigkeit von Bridgmanit bestimmt, so die Arbeitshypothese der Forschenden, dann könnte die Forschung Erkenntnissen darüber näherkommen, wie schnell sich die Erde bereits abgekühlt hat und wie lang es dauern könnte, bis sie gänzlich erkaltet.

Mit einem ausgeklügelten Messsystem konnten die Forschenden im Labor zeigen, dass die Wärmeleitfähigkeit von Bridgmanit etwa eineinhalb-mal höher ist als angenommen. Ein stärkerer Wärmefluss, so ihre Schlussfolgerung, verstärkt die Mantelkonvektion und beschleunigt die Abkühlung der Erde. Dies kann dazu führen, dass die Plattentektonik schneller erlahmt, als die Wissenschaft aufgrund der bisherigen Wärmeleitungswerte erwartet hat.

„Unsere Ergebnisse könnten uns eine neue Perspektive auf die Entwicklung der Dynamik der Erde eröffnen“, so ETH-Professor Motohiro Murakami. „Sie deuten darauf hin, dass die Erde wie die anderen Gesteinsplaneten Merkur und Mars viel schneller als erwartet auskühlt und inaktiv wird.“ Aussagen darüber, wieviel Zeit bis dahin vergehen wird, seien jedoch beim derzeitigen Stand des Wissens nicht möglich. Dafür müssten noch weitere Parameter verstanden werden. mm

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki