EffRx engagiert sich im Kampf gegen seltene Krankheiten

01. Juli 2022 10:58

Freienbach SZ - EffRx Pharmaceuticals engagiert sich in der neu gegründeten World Orphan Drug Alliance (WODA). Diese unterstützt Pharma- und Biotech-Unternehmen im Bereich seltene Krankheiten, Onkologie und hochspezialisierte Therapeutika.

Der Pharma-Dienstleister EffRx Pharmaceuticals hat gemeinsam mit anderen Unternehmen die World Orphan Drug Alliance (WODA) gegründet. Laut Medienmitteilung soll WODA Pharma- und Biotech-Unternehmen mit einem Portfolio für seltene Krankheiten, Onkologie und hochspezialisierten Therapeutika unterstützen. Neben EffRx Pharmaceuticals sind an WODA die Unternehmen Medis, Orpharm, OrphanDC und Vector Pharma beteiligt.  

EffRx Pharmaceuticals mit Sitz in Freienbach ist laut seiner Internetseite auf die Entwicklung und Vermarktung von verschreibungspflichtigen Medikamenten für Nischen- und Orphan-Indikationen, also Indikationen für seltene Krankheiten, fokussiert. EffRx suche nach Einlizenzierungsmöglichkeiten für Europa in therapeutischen Nischenbereichen, wobei das Hauptaugenmerk auf seltenen Krankheiten liegt, für die eines der Produkte in der Pipeline von der amerikanischen Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration den Status Orphan Drug Designation (ODD) erhalten hat, heisst es weiter. Hauptprodukt ist bisher das Medikament Binosto zur Behandlung von Osteoporose.

Insgesamt deckt WODA laut der Medienmitteilung von EffRx 68 Länder in den folgenden Regionen ab: Türkei, Mittlerer Osten und Nordafrika, Russland und GUS-Region (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten), Mittel- und Osteuropa, Lateinamerika und die Schweiz.

Medis mit Sitz in Slowenien ist Vermarktungspartner für Pharma- und Biotech-Unternehmen in Mittel- und Osteuropa. Orpharm mit Sitz in Moskau deckt Russland und die GUS ab. OrphanDC hat seinen Sitz im brasilianischen São Paulo und ist  Partner für Biotech-Unternehmen in Lateinamerika. Vector Pharma ist ein in Dubai ansässiger Full-Service-Vertriebsdienstleister für den Nahen Osten, Nordafrika und die Türkei. gba

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki