Dietiker Firma verlegt Glasfaser im Schwarzwald

22. Februar 2021 13:55

Dietikon ZH/Rosenfeld - Das auf das Verlegen von Glasfasernetzen spezialisierte Dietiker Unternehmen SD Fiber AG soll in der Schwarzwaldgemeinde Täbingen die Leitungen für das Breitbandnetz verlegen. Die Arbeiten beginnen Ende März.

Die SD Fiber AG aus Dietikon hat bei der Ausschreibung für die Installierung eines Breiband-Netzes in der Gemeinde Täbingen in Baden-Württemberg mit ihrem kostengünstigen Angebot überzeugt. Vorgesehen sind laut einem Artikel des „Schwarzwälder Boten“ 244 Hausanschlüsse, neun Netzverteiler und ein PoP-Gebäude (zentraler Verteiler). Sind die Leerrohre verlegt, werden rund 45 Kilometer Glasfaserkabel eingebracht. Der Gemeinderat solle in seiner nächsten Sitzung die Arbeitsaufträge vergeben.

Bei der Ausschreibung, zu der 14 Firmen eingeladen worden waren, hatte sich das Angebot von SD Fiber mit rund 1,4 Millionen Euro als das kostengünstigste erwiesen. Vorgesehen für die Gesamtarbeiten, einschliesslich des auf die Glasfaserverlegung entfallenden Anteils, sind im Gemeindehaushalt 3 Millionen Euro. Die Arbeiten in Täbingen, das zur Stadt Rosenfeld etwa 60 Kilometer südlich von Stuttgart gehört, sollen schon Ende März beginnen. Mit der Fertigstellung wird gegen Ende Jahr gerechnet.

Die SD Fiber AG wurde 2012 von Stipo Karadza gegründet. Seither führt er das Familienunternehmen mit seinen drei Söhnen in der Geschäftsleitung. Das auf Glasfasertechnik spezialisierte Unternehmen hat sich nach Firmenangaben auf den Ausbau der Telekommunikationsinfrastruktur für den Schweizer Mittelstand fokussiert. gba 

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki