Die Stromwende muss an Tempo zulegen

08. Dezember 2021 10:17

Zürich - Die Stromversorgung in der Schweiz muss grüner werden, fordert myNewEnergy. Das Projekt Stromlandschaft Schweiz fordert Stromversorger dazu auf, für ihren Strommix mehr erneuerbare Energien einzusetzen. Insbesondere der Anteil von Solar- und Windkraft bei der Stromerzeugung soll steigen.

Zur Bewältigung der Klimakrise gewinnt eine nachhaltige Stromversorgung weiter an Relevanz. Aus Sicht der Stromvergleichsplattform myNewEnergy zeige das Projekt Stromlandschaft Schweiz, dass für die Stromwende mehr nachhaltig produzierter, erneuerbarer Strom genutzt werden müsse. Insbesondere mit den Fortschritten beim Ausbau von Solar- und Windstrom zeigen sich die Projektverantwortlichen Klima-Allianz Schweiz und myNewEnergy nicht zufrieden.

Zwar spiele Wasserkraft die grösste Rolle bei der Erzeugung von Schweizer Standardstrom. Die Menge reiche aber nicht aus, um den wegfallenden Atomstrom zu kompensieren. Klima-Allianz Schweiz und myNewEnergy fordern daher einen jährlich steigenden Anteil von erneuerbarer Energie für die Stromerzeugung. „So können wir dauerhaft die Atomkraft ersetzen und den Beitrag zum Umbau unserer Stromversorgung auf alle Schultern verteilen“, wird Projektleiterin Beatrice Jäggi in der Mitteilung zitiert.

Eine Umfrage von myNewEnergy bei mehr als 20 Stromversorgern habe gezeigt, dass die Wechselrate zu Grünstromprodukten unter 10 Prozent liegt. „Der freiwillige Beitrag von engagierten Stromkunden ist wichtig, aber die Energiewende schaffen wir nur, wenn die Standardprodukte besser werden“, wird myNewEnergy-Geschäftsleiterin Christina Marchand zitiert.

Klima-Allianz Schweiz und myNewEnergy fordern für die Stromwende insbesondere einen Anschub für den Ausbau der Solar- und Windkraft. Die interaktive Karte von Stromlandschaft Schweiz zeigt an, wo die Stromwende auf Kurs ist und wo sie an Tempo zulegen muss. Nach Postleitzahl kann die Verteilung des Standardstroms des lokalen Anbieters angeschaut werden. Schweizerinnen und Schweizer sollen ermutigt werden, über die Auswahl ihres Stromversorgers einen Beitrag für den klimafreundlichen Strommix zu leisten. hg

Mehr zu Erneuerbare Energien

Aktuelles im Firmenwiki