Cornelia Stamm Hurter tritt Bankrat der Nationalbank bei

08. September 2021 14:48

Zürich - Der Bundesrat hat die Schaffhauser Regierungsrätin und Finanzvorsteherin Cornelia Stamm Hurter als neues Mitglied des Bankrats der Schweizerischen Nationalbank gewählt. Sie folgt auf den Zürcher Finanzdirektor Ernst Stocker, der Ende April 2022 zurücktritt.

Die Schaffhauser Regierungsrätin und Finanzvorsteherin Cornelia Stamm Hurter (SVP) tritt am 1. Mai 2022 dem Bankrat der Schweizerischen Nationalbank (SNB) bei. Sie folgt auf den Zürcher Finanzdirektor Ernst Stocker (SVP), der Ende April zurücktritt. Dies gibt der Bundesrat in einer Mitteilung bekannt.

Stamm Hurter war vor ihrer Wahl in den Regierungsrat als Oberrichterin des Kantons Schaffhausen und nebenamtliche Bundesrichterin tätig. Laut der Medienmitteilung des Bundesrats verfügt sie dadurch über langjährige juristische Erfahrung. Zudem bringe sie als Regierungsrätin und Vorsteherin des Finanzdepartements des Kantons Schaffhausen finanzpolitische Kenntnisse mit.

Der Bankrat der SNB ist für die Aufsicht und die Kontrolle der Geschäftsführung der Nationalbank zuständig. Dabei stellt er sicher, dass Gesetze, Reglemente und Weisungen eingehalten werden. Er setzt sich aus elf Mitgliedern zusammen, von welchen sechs durch den Bundesrat und fünf durch die Generalversammlung der SNB gewählt werden. ssp

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki