Coop bringt Luyas Alternative zu Fleisch in die Regale

30. Mai 2022 10:40

Zürich/Zollikofen BE - Coop ergänzt sein veganes Angebot mit einer Neuheit des Berner Start-ups Luya: Fleischersatz aus Kichererbsen sowie einem Nebenprodukt der Tofu- und Sojamilchproduktion. Damit wollen beide Unternehmen einen Beitrag gegen die Verschwendung von Lebensmitteln leisten.

Ab sofort bietet Coop in der ganzen Schweiz die Fleischersatzprodukte von Luya an. Wie der Lebensmittelkonzern mitteilt, sind die sogenannten Bio-Chunks in zwei unterschiedlich gewürzten Varianten erhältlich. Sie werden hauptsächlich aus Okara und Kichererbsen hergestellt.

Bei Okara handelt es sich um das Fruchtfleisch der Sojabohne. Davon fallen als Nebenprodukt der Produktion von Tofu und Sojamilch laut Luya in der Schweiz jährlich etwa 2000 Tonnen an. Das meiste davon werde als Futtermittel für die Tierindustrie oder für Biogas verwendet. Mit einem selbst entwickelten Verfahren verwandele es Luya in einen „leckeren, saftigen und nährstoffreichen Alleskönner“.

Mit den Bio-Chunks leisteten die beiden Unternehmen „einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung von Food Waste“, so Coop in seiner Mitteilung. Sie werden im Berner Werk von Luya produziert und tragen das Zertifikat von Bio Suisse. mm

Aktuelles im Firmenwiki